Sonntag, 26. Juni 2016

Viva Balkonia!

Eine wundervollen Sonntag euch allen da draußen!

Wo fange ich heute an und wo höre ich auf???

Also, zuerst einmal lieben, lieben Dank für die Genesungswünsche für meinen Papa. Er ist auf dem Wege der Besserung, es war ja glücklicher Weise nichts Ungeplantes, aber trotzdem wirbelt ein Krankenhaus- und Reha-Aufenthalt den Alltag schon etwas durcheinander. Wer mich kennt, der weiß eben, dass ich ein Familienmensch bin und lieber eine Nachschicht einlege oder wie ein Storch durch den Salat durch das Chaos in meiner Wohnung stakse, als dass ich meine Familie vernachlässige...

Und weil der Alltag ja so schon anscheinend langweilig genug war, habe ich vergangene Woche noch mal eben schnell eine ungeplante Wurzelbehandlung eingeschoben, mit einem Nerv, der so drüber war, dass er sich leider nicht mehr betäuben ließ. Reden wir nicht um den heißen Brei: Das war echt Ka**e! ISt es immer noch :-(

So, Nerv wird gerade vergiftet, Freitagsblümchen fehlen, Sommerwichtelgeschenk liegt hier halb eingepackt herum, aber zumindest gibt es heute noch kein Unwetter. Ist doch auch schon mal was. Und bevor hier gleich der nächste Aktionismus ausbricht, dachte ich, ich schreibe mal schnell diesen Post.

Ja, viele von euch mögen jetzt schon denken: Die hat aber einen an der Waffel. Mag sein, aber mein Blog lenkt mich eben auch ein stückweit ab, auch wenn er Arbeit macht, das kennt ihr ja.
Daher kurz im Laufschriftt: Vielen Dank für alle lieben Kommentare, herzlich Willkommen an alle neuen Leser hier, die anderen Trey Probenähmädels besuche ich sicher in Kürze, so wie eure anderen Blogs auch alle.

Erinnert ihr euch, dass ich im vergangenen Jahr beim Gipsy CAL von Stefanella mitgemacht habe. Nur habe ich euch im letzten Jahr gar nicht mehr gezeigt, was daraus Tolles geworden ist. Ich wollte ja keinen Hockerbezug machen, nein ein Kissen sollte es werden. Und zwar für meinen Deck-Chair auf dem Balkon.
Ich liebe ja eure tollen Gartenbilder und beäuge die auch immer ziemlich neidisch - gebe ich ja zu. Aber heute zeige ich euch allen mal, dass auch ein Balkon eine kleine grüne Oase sein kann. Fertig? Vielleicht wollt ihr euch noch was Kaltes zu trinken holen? Kleine Bilderflut im Anmarsch :-)


So, dann kommt mal mit nach draußen...












Ich liebe meinen pink farbenen Hawaii Sonnenschirm und NEIN, meine Nachbarn haben mich noch nicht auf den angesprochen. Entweder sie finden den gar nicht so schlimm, wie ich das vermute, oder sie denken sich, dass bei mir eh Hopfen und Malz verloren ist...
Auf jeden Fall macht der tolles Licht und raschelt so schön im Wind.... *seufz*...


So, hier seht ihr nun das Kissen aus dem CAL. Statt der vorgeschlagenen 9 Grannys habe ich 12 gehäkelt, dann zusammen genäht und eine bunte Kante drum herum. Das Ganze wurde dann zum Kissentop, denn die Rückseite des Kissens ist genäht. Damit es praktisch UND gemütlich ist, habe ich mich entschlossen, an das Kissen lange Bänder zu nähen, die man mittels KamSnaps auf verschiedene Längen einstellen kann. Je nachdem, wo man das Kissen gerade gerne hätte: Nacken, Rücken...


Und das hat sich wirklich schon gut bewährt! Da kann man sich beim Umblättern im Lieblingsbuch auch mal kurz räkeln, ohne dass das Kissen gleich verrutscht.

Aber zur Gemütlichkeit gehört ja auch das entsprechende Ambiente...

















Inzwischen habe ich meine kleine Zinkwanne aus der Reparatur zurück und der Eimer kann wieder anderweitig genutzt werden.

Nee nee, ihr habt da nix falsch versanden, ich mag eigentlich keine orange farbenen Blumen, also zumindest eigentlich nicht auf meinem Balkon, aber bei dem Hibiskus konnte ich irgendwie nicht widerstehen. In echt ist die wirklich fast neon!!! Absoluter Wahnsinn!


































Na, kommt ja jemandem dies Schild bekannt vor??? Ich finde dort hat es einen ganz wunderbaren Platz gefunden.

Die beiden Herzchen sind neulich sonntags aus einer Laune heraus entstanden und sie gefallen mir als kleine Deko-Objekte ganz ausgezeichnet.

Tja, eine Veränderung soll es noch auf dem Balkon geben, aber an der arbeite ich gerade und das ist die Geschichte für einen anderen Tag. Ich muss jetzt mal weiter!

Habt noch einen schönen Sonntag!


Dienstag, 21. Juni 2016

Das Erdbeermädchen

Guten Morgen ihr Lieben,

seht ihr, wie versprochen bin ich schon wieder da.

Geht es euch auch so? Zum Sommer gehören einfach Erdbeeren wie die Luft zum atmen. Was schenkt man dann also einer lieben Bloggerfreundin, die im Sommer Geburtstag hat? Genau, ein kleines Erdbeermädchen.

Die liebe Anke vom Fachwerkhäuschen *klick* hat Geburtstag gehabt und ich weiß, dass sie diese kleinen Eierbecherpüppchen mag. Also habe ich dieses Mal ein minikleines Püppchen gewerkelt.

Schaut mal:

Ich habe die Kleine bei meinen Eltern auf dem Balkon gewerkelt, aber bis ich sie fertig hatte, waren die Erdbeeren schon längst als Nachtisch verputzt. Tja, da musste ich wohl leider gleich die nächsten kaufen, damit ich noch ein vernünftiges Fotoambiente schaffen konnte. Ach, wofür man sich nicht alles opfert :-) *grins*

Guckt mal, das kleine Erdbeermädchen ist so oft von der Sonne geküsst, dass sie ganz viele Sommersprossen hat.






Und im Haar trägt sie eine kleine Erdbeerblüte!





Ach, ich hoffe, ihr verzeiht mir die Bilderflut, aber ich bin ganz verliebt in mein kleines Erdbeermädchen, die aber inzwischen wie gesagt, schon ein neues Zuhause gefunden hat :-)
Aber das sind doch die richtigen Geschenke, also die, die man selber gerne hätte *grins*

Mein kleines Erdbeermädchen schicke ich heute mal zum Creadienstag *klick*.

Ach ja und dann hatte ich ja Glück und wurde beim KSW 18 ausgelost, diesmal veranstaltet von der Piepselwerkstatt *klick*. Als der Stoff ankam, musste ich aber erst einmal schlucken, denn der ist so gar nicht meins. Naja, ich werde schon was draus zaubern, das ist ja schließlich die Herausforderung.


Ich bin dann mal weg, euch noch einen zauberhaften Tag!
Habt es fein!



Samstag, 18. Juni 2016

Fußballtorten



Halli Hallo, Hallöle :-)


Na, schon weg geschwommen?
Sehen wir es mal positiv, dies seltsame Wetter malt echt spektakuläre Bilder in den Himmel. Dies Foto habe ich am Mittwoch aus meinem Bürofenster gemacht. Schon irgendwie irre, oder?



Fein, aber das wollte ich euch ja eigentlich gar nicht zwingend zeigen. Ich habe die Woche mal wieder den Kochlöffel oder vielmehr den Backlöffel geschwungen.
Dabei heraus gekommen sind zwei Fußballtorten.





Die eine, mit Blau- und Erdbeeren schnell auf die Flagge des Fußball-EM Gastgeberlandes Frankreich gepimpt, durfte zu den Krankenschwestern und Pflegern reisen, die sich gerade neben vielen anderen Patienten auch um meinen Papa kümmern.









Als Deko hat sie noch einen EM-Pokal aus Fondant bekommen, den ich mittels einer Papierschablone ausgeschnitten habe. Anschließend wurde er noch mit essbarem Silberpulver bestäubt, aber auf dem weißen Fondant glänzt das irgendwie eher weißlich.







Aber ich gebe zu, dass die Torte eher ein Nebenprodukt war. So frei nach dem Motto: " Ach wenn ich schon eine zusammen rühre, dann macht eine Zweite gar nicht mehr soviel Arbeit mehr!".
Denn ein lieber Freund von mir hatte am Donnerstag Geburtstag. Und wie bei der WM vor zwei Jahren, fand auch bei der EM ein Fußballspiel mit deutscher Beteiligung statt - diesmal gegen Polen. Schon damals bekam er eine Fußballtorte. Wenn ihr euch die noch einmal anscheuen möchtet, dann bitte hier entlang *klick*.
Problematisch ist es ja immer, wenn man sich die Latte selbst so hoch legt. Lange habe ich gegrübelt, wie denn der Kuchen dieses Jahr aussehen soll und am Ende ist das dabei heraus gekommen:



Ein Spielfeld, mit zwei Mannschaften samt Schieri, Ball und Eckfahnen :-)




Hier habe ich ein paar Entstehungsfotos für euch. Die Kokosraspeln habe ich mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt. Das war noch gar nicht so schlimm, aber den Rasen dann auf dem Kuchen zu verlegen... Ich fürchte, da kommt man anschließend um eine Grundreinigung der Küche beim besten Willen, viel Geschick und größter Vorsicht nicht drum herum.









Aber ich finde es hat sich sowas von gelohnt. Das Geburtstagskind hat sich mega gefreut und auch auch die anderen Gäste waren begeistert. Geschmeckt hat er auch, die Füllung besteht aus Soja-Joghurt und Mandarinen, mit Gelantine abgebunden.

Hm, besonders stolz bin ich ja auf meine Gummibärenmannschaft. Intensives googeln hat ergeben, dass Deutschland in weißen Trikots spielt und Polen in rot. Und intensives EM-Gucken hat mich darauf schließen lassen, dass die Schiedsrichter in gelb auflaufen.
Tja, dass Herr Neuer in schwarz spielt, war ja jetzt nicht ganz so unbekannt... jajaja, ich weiß, das ist ein tiefroter Gummibär. Gibt es Lakritzbären? Und wenn ja, wo?
Dass aber der polnische Torwart - wie von mir absolut geraten - in grün aufläuft hat mich dann ja doch echt jubeln lassen. So einen Volltreffer hatte ich in meinen kühnsten Träumen ja nicht erwartet. Freu, freu, freu :-)

Ein Volltreffer war auch mein anderes Geschenk, denn es wurden ganz bestimmte Ofenhandschuhe gewünscht, die zu den Farben der Geschirrhandtücher in der Küche passen sollten. Also habe ich laaange nach den passenden Farben gesucht, aber das Strahlen des Geburtstagskindes war es wert!



So, jetzt haben wir aber genug Kalorien getankt.

Ich zeige euch noch schnell mein Juni-Shelfie. Ganz schlicht diesmal habe ich mich für eine gehämmerte Schale entschieden, in der als Deko ausgekochte Weinbergpfirsichkerne liegen.

Das Bild schicke ich schnell zu Kebo *klick*, wird ja auch langsam Zeit. Und gleichzeitig geht es auch zum Holunderblütchen *klick*, denn auf dem Bild seht ihr meine Freitagsblümchen: Freilandrosen mit einem absolut betörendem Duft!


















Und ich durfte mich bei all dem Trubel in dieser Woche, die Krankenhaus, Kuchen, Arbeit, Geburtstagfeiern usw. mit sich brachten auch noch richtig freuen. Von der lieben Lotte *klick* bekam ich Sommerpost!
Liebe Lotte, Du hast mir in einer echt turbulenten Zeit eine große Freude gemacht, Dein Kärtchen bringe ich noch schnell bei der Sommerpostaktion von Nicole *klick* vorbei!


So ihr Lieben, Dienstag lesen wir uns schon wieder, ich freu mich auf euch und wünsche euch einen regenfreien Sonntag!

Habt es fein!


Freitag, 10. Juni 2016

Probenähen "Trey", 5-Minuten Collage & der FlowerFriday

Guten Morgen ihr Lieben!

Ja, heute haben wir mal wieder ein straffes Programm vor uns :-)

Ich durfte Probenähen! Die liebe Janny von Jannymade *klick* hat für ihre neue kleine Tasche "Trey" Probenäher/innen gesucht und da habe ich einfach mal mein Glück versucht und mich beworben.

Und schon bald kam die Mail mit froher Kunde und e-book.
Also wurde schnell alles Nötige hervor gekramt und losgelegt.

Und so sah meine allererste Trey aus. Aus Wachstuch mit fröhlichen Tupfen.




Aber auf einem Bein kann man ja nicht stehen ;o)
Also habe ich noch ein weiteres Täschchen genäht, diesmal aus einer alten Jeans und ich habe mit Vliesofix ein Futterstoff eingeklebt.
















Das e-book werdet ihr bald bei AFSM oder in der ebookeria finden, natürlich könnt ihr auch zu Janny rüber schauen, dort ist dann auch alles verlinkt, gebt ihr nur noch einen kleinen Moment Zeit.

Beim Probenähen hat die Tasche wohl eine gewisse Eigendynamik entwickelt, so dass das e-book nun verschiedene Größen umfasst, die konnte ich aber aus Zeitmangel nicht mehr mit nähen, aber wer Beispiele sucht, wird die Trey sicher auf dem ein oder anderen Blog ganz bald entdecken.

So, endlich Freu- äh, Freitag! Zeit, unsere schönen Blumen zu zeigen und beim Holunderblütchen *klick* zu verlinken.

Es gibt so ein paar Farben, die gehen auch bei Blumen eigentlich gar nicht, dazu zählt bei mir im Großen und Ganzen auch "lachs". Als ich aber im Discounter diese Moosrosen sah, da konnte ich nicht anders. Wobei ich gestehen muss, dass der pink - orange - Kontrast in echt noch viel genialer aussieht.









Wie dem auch sei, ich mag meinen kleinen bunten Farbtupfer und kann mich gar nicht satt sehen!



















Zu guter Letzt habe ich es auch geschafft, endlich mal kreuz und quer durch die Bude zu flitzen und rote Sachen zusammen zu tragen.
Und da ist sie nun: Meine rote 5-Minuten Collage, die ich schnell zu Simone *klick* rüber schicke.


So, was haben wir denn da alles?
Einen Regenschirm mit weißen Punkten - Gute-Laune-Garantie bei Schietwetter!
Servietten (passend zum Regenschirm ???), einen roten Glaspokal, eine Holzerdbeere, ein Minizahnbürstchen, einen Flaschenverschluss und einen Flaschenöffner, einen Grapefriut- und einen Kiwilöffel.
*Lufthol*
Eine Quietscheente, ein Haargummi mit kleinen Röschen, Motivstanzen, Fri*z-Limo (Apfel-Kirsch-Holunder: Absolut yammi - wie alle anderen Sorten auch!), einen Verschlussclip und meine Wärmflasche.
Meine Erdbeerbutterdose, eine Häkelnadel, leeres Schokipapier für eine neue Tasche, eine Lagermarkierung (von der Beute aus Bückeburg- das war zu viel zum Mitschleppen, gut, dass man alles ins Depot bringen lassen kann!) und ein kleiner roter Audiflitzer (der gerne in echt in der Garage stehen dürfte *seufz*).

Donnerschlag, ist ja schon was zusammen gekommen :-)

Einige von euch haben übrigens gefragt, ob denn auch was mit nach Hause durfte. Ich werde jetzt NICHT das Foto posten, was ich einem Freund per WhatsApp geschickt habe. No way!

Na, so schlimm war es auch nicht, denn ich hatte "Aufträge" zum Einkaufen.




Für mich durfte neben ein wenig Kleinkram auch diese tolle Hängeampel mit. Im Baumarkt habe ich eine passende Schale samt Untersetzer und natürlich das Blümchen gefunden.


Und dann durfte diese absolut traumhaft geniale wunderbare knalltürkise sommergutelauneversprühende Tasche mit, in die ich mich sofort auf der Stelle und absolut unwiderruflich schockverliebt hatte :-)
Was soll man machen, wenn es einen erwischt?




So, das war es aber jetzt, der Schreibtisch ruft! Ich wünsche euch allen ein zauberhaftes Wochenende!
Habt es fein!

Samstag, 4. Juni 2016

Landpartie - Strandpartie..

... das war das Moto der diesjährigen Landpartie auf Schloss Bückeburg. wenn ich ehrlich bin, dann war das auch meine erste Landpartie dort. Wir waren zwar schon einmal beim Weihnachtszauber *klick*, aber das ist ja was gaaaaaanz anderes! Mädels, ich bin mir sicher, ihr versteht, was ich meine!

Was soll ich sagen? Wir hatten traumhaftes Wetter, nachdem wir uns durch den dicken Neben von Hannover nach Bückeburg gekämpft hatten. Richtig sonnig und sommerlich - oder mit anderen Worten: Die Erdbeerbowle hat geschmeckt!


Ich glaube, ich lasse euch einfach mit ein paar Bildern allein. Keine Sorge, ich habe auch extra Collagen gebastelt, schließlich will ich euch noch etwas Freizeit am Wochenende gönnen ;o)



v












So, und weil das noch nicht genug der Blümelein waren, zeige ich euch noch meine Freitagsblümchen. Die habe ich diese Woche von einer Freundin geschenkt bekommen. Aus dem Garten gemopst, also sie nicht ich :-)
Die dürfen jetzt schnell zum FlowerFriday *klick*


















So, ich wünsche euch ein schön chilliges Wochenende! Die Unwetter scheinen ja weitestgehend vorbei zu sein, also vielleicht trocknet jetzt mal nach einer Woche die Wäsche und die Schwimmhäute bilden sich zurück?
Mal sehen :-)