Dienstag, 31. Mai 2016

Der Mai... 12tel Blick und Deckenstand

Guten Morgen!

Soooo viele tolle Bilder warten hier darauf bearbeitet und gezeigt zu werden, so viele Sachen, die ich gerne zeigen möchten und noch mehr, die ich endlich basteln will, aber die Zeit... *lach*
Kommt das jemandem bekannt vor?

Aber was zwischendrin immer mal geht ist ein schnelles Granny und so kann ich euch den Fortschritt meiner Jahresdecke zeigen und schnell bei Bella *klick* verlinken.


So allmählich wachsen die Grannystapel vor sich hin. Nochmals Dane an Bella, dass es diese Aktion gibt, ich schätze sonst würde ich hier immer noch kleine Sockenwollresteknäuel horten und von der Idee der Decke träumen...

Und dann war ich natürlich auch in diesem Monat wieder auf der Pirsch nach dem 12tel Blick, um ihn bei Tabea *klick* zu verlinken. Wie ihr wisst entstehen die Fotos immer zur Mitte des Monats.
Die Bäume sind regelrecht explodiert. Wahnsinn, wie viel sich da in nur vier Wochen verändern kann.


Der Ausschnitt zeigt aber nicht alles, denn auch am Pfingstwochenende grummelte das Wetter so vor sich hin. Also habe ich noch einen größeren Bildausschnitt für euch, damit ihr mal seht, was für einen Aufstand die Natur geprobt hat.


Aber an dem Tag ist seltsamer Weise nichts mehr runter gekommen. Dafür die letzten Tage umso mehr... Ich hoffe, es hat euch nicht zu schlimm erwischt!

So, ich bin dann mal arbeiten :-)

Habt es fein!!!



Freitag, 20. Mai 2016

Von Leseratten und Bücherwürmern...

Guten Morgen!

Ach, ist ja noch reichlich früh heute, aber was soll's. Seid herzlich Willkommen in einem Post mit kunterbuntem Ende, aber dazu später mehr :-)

Ihr wisst ja, dass ich Bücher liebe! Bücher. Papier. So richtig old school mit Umblättern und so :-) Und davon am besten jede Menge ungelesen, so dass man jederzeit loslegen kann! Tja, da braucht man natürlich auch Lesezeichen. Und da halte ich es ganz wie bei Schuhen, Taschen und Tüchern: In diesem Haushalt sind auch Lesezeichen Rudeltiere!

Wobei ich aber anmerken muss, dass ich niemals, wirklich niemals zwei Bücher parallel lese. Also ist mehr als ein Lesezeichen zu haben eigentlich totaler Blödsinn - macht aber Spaß!

Wollt ihr mal gucken???

Also, den kleinen Cupcake habe ich mal bei der lieben Grittli erstanden.
Der mit den Rosen ist aus meinem Lieblingstildastöffchen genäht, zum Einlegen ins Buch und unten mit ein paar Perlchen.
Das Mäuse-Käse-Lesezeichen aus Papier habe ich vor vielen vielen Jahren von meiner damaligen Nachbarin bekommen.
Der Smiley ist aus Metall und wird oben auf die Seite geschoben, den habe ich zusammen mit dem Buch (Das Lächeln der Frauen) - übrigens schon gelesen und sehr zu empfehlen - von meiner Chefin zu Weihnachten bekommen.
Und den kleinen Bücherwurm habe ich auf einem Kunsthandwerkermarkt erstanden. In den Vereinsfarben von Hannover 96 :-) *lach* und mit so einer niedlichen Puschelfrisur.



Tja, aber als ich neulich im Netz die Leseratte *klick* entdeckt habe, war es um mich geschehen und fast augenblicklich wurde die Häkelnadel gezückt!


Also eigentlich ist die Anleitung für das normale Catania ausgelegt, welches mit einer Nadelstärke 3 gehäkelt wird. Aber vom Gefühl her war mir das zum Einlegen in ein Buch zu dick. Also habe ich das dünnere "Filet-Garn" genommen und weitestgehend mit Nadelstärke 1,5 (!!!) gehäkelt. Was für ein Gefrickel, aber es hat sich so was von gelohnt!




Ein paar kleine Veränderungen habe ich vorgenommen, damit das mit dem dünnen Garn klappt. Oder sagen wir es anders, das rose farbene Garn war einen Tucken dicker... und die Nase ließ sich einfach nicht mit 1,5 häkeln, auch das Maschen zu- und dann wieder abnehmen sah irgendwie nicht schön aus.

Also habe ich einfach den Faden vom Fadenring durch die letzte Reihe rose gezogen und damit das Näschen zusammen gezogen, damit es Form bekommt.

Naja und hier und da wurde ein wenig herum probiert und am Ende hat alles super geklappt und ich bin mit dem Ergebnis restlos zufrieden. Auch die Augen habe ich nicht wie in der Anleitung gestickt, sondern eine jeweils kleine schwarze Perle verwendet.


Irgendwie bin ich derzeit voll und ganz den Amigurumis verfallen, das hätte ich ja vor einiger Zeit nie im Leben gedacht. Ich zeige euch demnächst mehr.




Natürlich stehen auch an diesem Freitag wieder Blümchen in der Vase und dürfen sich beim Flowerfriday vom Holunderblütchen *klick*präsentieren.


Blumen ist vielleicht etwas übertrieben, eher eine einzelne schlichte Rose mit ein bißl Blaubeere und grünen Bartnelken. Das Ganze arrangiert in einer alten Amaretto-Flasche. Die Krone ist eigentlich ein Serviettenring und um den Hals hat die Flasche noch ein Herzchen bekommen. Klein, fein, dezent aber mit dem gewissen Etwas.








Die 5-Minuten Collage muss ich euch auch noch zeigen, diesmal möchte die liebe Simone *klick* alles durch die rosarote Brille sehen :-)
Aber gerne doch! Rosa? Läuft... !


Hm, wo fangen wir denn da mal an? Auf mein Häkelblütenkissen hat sich ein Buch gesellt, daneben die rosa gemusterten Servietten vom Geburtstag. Ein kleines Holzhaus, eine Filzblüte, die ich mal bei Ulli ertauscht habe, mein Mr. HappySmiles, ein Eierbecher, natürlich Wolle und eine Tasse. Wo eine Tasse, da muss auch Tee sein und das Megateilchen ganz rechts ist meine heiß geliebte und ständig benutzte Pfeffermühle!
Dann haben wir noch eine Kerze, ein Perlenarmband und ein gehäkeltes Armband. Ufz - tief Luft hol - ich sag ja, rosa läuft!




Und zu guter Letzt nehme ich euch noch kurz mit vor die Türe, diesen Monat habe ich es geschafft, wieder etwas an die Tür zu hängen, kleine verliebte Vögelchen.

Die Türe darf sich jetzt noch schnell bei Nicole *klick* verlinken.

So, ich geh dann jetzt mal Arbeiten!
Habt einen schönen Freitag und ein noch schöneres Wochenende!

Sonntag, 15. Mai 2016

Ich hab nen Vogel...

... äh genau genommen deutlich mehr als einen ;o)

Ein fröhliches Hallo an einem apriligen Pfingstsonntag! Und? Was macht ihr heute so? Also ich habe mich auf's Sofa verzogen und erst einmal eine ausgiebige Blogrunde gedreht und gerade Fotos für diesen Post bearbeitet.

Als ich so bei euch geschaut habe, habe ich festgestellt, dass ich so gerne mal bei "12 von 12" mitmachen wollte. Dieser 12. hatte es auch echt in sich, aber ich habe kein einziges Foto... vergessen!
Wollt ihr trotzdem mal meinen Tagesablauf begleiten?

5:15   Wecker klingelt - Aufstehen... Gähn!
6:10   Heute mit der Bahn ins Büro, denn...
7:15   ... nach letzten Handgriffen im Büro das Auto der Chefin geschnappt und ab auf die A2 Richtung Berlin, heute ist Messetag für mich.
10:45 Endlich angekommen - doofe Baustellen!
15:25 Husch, husch, ab zur S-Bahn-Station, denn um
15:43 fährt die S-Bahn, die darf ich nicht verpassen, denn um
16:01 fährt mein ICE nach Hannover!
17:45 In Hannover angekommen, jetzt schnell zur U-Bahn hetzen...
18:00 Ich bin zu spät, aber trotz allem beim Volkshochschulkurs angekommen. Alles eine Frage der Disziplin
19:45 Endlich Unterrichtsende
20:53 Ufz! Zuhause! Total erledigt und mit einer megafetten Blase, Frau musste ja barfuß in HighHeels über die Messe staksen - selber Schuld!

So, ich möchte jetzt nicht euer Mitleid und glücklicher Weise ist auch nicht jeder Tag so - auch wenn viele ähnlich sind :-) Nur möchte ich mich so mal bei allen entschuldigen, die noch auf eine Mail, eine WhatsApp oder ein anderes Lebenszeichen warten. Manchmal bin ich echt froh, nur mal so zu Hause herum zu dümpeln...

Genug davon, schließlich ist es schön im Bloggerland und ich bin gerne hier!

So und jetzt muss ich unbedingt mal die Überleitung zum Post-Titel bekommen. Gut, ihr habt ja Recht, bei dem Tagesablauf hat man auch nen Vogel *lach*

Nein, ich bin doch Vogelmami! Zuerst ist es mir gar nicht aufgefallen, dass sich Herr und Frau Amsel eine Wohnung in der Konifere in meinem Balkonkasten gebaut haben. Genau wie ein paar kleine Blaumeisen kommen auch die Amseln gerne mal auf einen Besuch vorbei - auch wenn die Balkontür offen ist und ich da schlimmstensfalls sitze.
Irgendwann kam mir der rege Flugverkehr aber doch seltsam vor und ich bin mal Gucken gegangen. Da entdeckte ich das:


Von nun hatte ich natürlich immer mal wieder ein Auge auf das Nest - das geht auch prima vom Sofa aus :-) Es war schon zu niedlich anzusehen, wie Frau Amsel kurz mal ein paar Flugrunden drehte, sich dann aber schnell wieder auf ihr Nest setzte und sich auf den Eiern zurecht schuckelte!
Nach ein paar Tagen dachte ich, ich muss mal genauer ins Nestchen luschern und war ziemlich erstaunt, dass aus den vier Eiern schon drei Küken geschlüpft waren!


Ab jetzt kommt eine wahre Bilderflut, ich habe aber viele Bilder als Collage gestaltet und alle mit Datum versehen, so könnt ihr die rasante Entwicklung selbst verfolgen!



Papa Amsel hält während einer Runde von Mama Amsel die Stellung, bevor sie sich dann wieder ins Nestchen kuschelt!

Mir schein die Sonne auf den Bauch!
Das soll sie auch :-)


HUNGER!!!

Sieht doch fast wie ein zufriedenes Lächeln aus, oder?


                                                   ICH zuerst!
 Und zum Thema "Hunger und ich zuerst" habe ich noch ein kleines Video für euch!

video







Coole Frisur, oder?
Als ich am 12. abends endlich zu Hause war, war das Nest leer. Ich hätte heulen können, hatte ich doch mit allem gerechnet, aber nicht damit, dass meine Babies weg sind!
Wikipedia sagt aber, dass das normal ist. Sobald die kleinen die Äugelein offen haben und nicht mehr nackig sind, werden sie von den Eltern aus dem Nest geschubst und am Boden weiter gefüttert, bis sie dann irgendwann fliegen können. Von unten hörte ich noch fröhliches Gepiepse, aber ansonsten waren die kleinen vor neugierigen Blicken gut versteckt.

Hm, man muss wohl loslassen können. Es war aber eine schöne Zeit! Ich freu mich, dass die Eltern mich so akzeptiert haben, dass ich diese tollen Bilder schießen konnte und wünsche meinen drei kleinen Amselkindern alles Glück der Welt und ein langes Leben, vielleicht kommen sie ja auch mal zu Besuch vorbei...


So, zu guter Letzt habe ich - dem Anlass entsprechend - Pfingstrosen in der Vase. In einem herrlichen dunkel pink-rot-Gemisch, kommt auf den Bildern gar nicht so richtig zur Geltung.
Den Strauß verlinke ich noch schnell beim FlowerFriday vom Holunderblütchen *klick*!


















Euch allen wünsche ich noch


Habt es fein!


P.S.: Da habe ich doch fast auch mein Shelfi vergessen, man gut, dass die liebe Andrea *klick* eben noch mal dran erinnert hat!
Also geht mein ganz schlichtes und reduziertes aber trotzdem sehr schönes Shelfie noch schnell rüber zu Kebo *klick*

Samstag, 7. Mai 2016

von ALLEM etwas

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, denn eigentlich will ich euch soooo viel zeigen, aber in der letzten Zeit musste ich mal "offline" gehen, es war einfach viel zu viel los.

Okay, dann arbeiten wir uns mal durch, holt euch mal rasch ein Käffchen, das dürfte heute etwas länger dauern, außerdem passt der Kaffee gut zum Thema...
...denn erst einmal möchte ich euch ganz herzlichen für all die lieben Glückwünsche danken, die mich erreicht haben ;o)
Na, habt ihr Lust auf ein Stückchen Kuchen? Ja, zur Abwechslung habe ich mal nicht für andere, sondern meine eigenen Geburtstagstorten gebacken. Auch mal nett.

Zu den beiden Rezepten bin ich rein zufällig gekommen.


Da hätten wir die "Käptain Joe's Seemannsgarn-Torte", wenn ihr die googelt, findet ihr das Rezept auf der Seite von Dr. O*****. Natürlich habe ich das Rezept abgewandelt, schließlich macht es irgendwie wenig Sinn, seine eigene Tore zu backen und die nicht essen zu können. Also wurde ein Großteil der Sahne durch Soja-Kokosnuss-Joghurt ersetzt. Ein winzig kleines bisschen Sahne durfte bleiben. Und es war richtig lecker und frisch!






Das zweite Rezept habe ich in einer Zeitschrift bei der Krankengymnastik entdeckt. Purer Zufall, denn eigentlich komme ich da immer auf der allerletzten Sekunde an. Sollte wohl so sein und mit dem Handy hat man ja schnell alles fotografiert, nur leider nicht, aus welcher Zeitung das stammt. Sorry, heißt aber Weintraubentorte. Und natürlich habe ich auch hier den normalen Joghurt gegen Soja-Mandel-Joghurt ausgetauscht.





Ich muss gestehen, dass Soja auch nicht meine bevorzugte Wahl ist, gilt doch Soja als einer der Hauptallergieauslöser weltweit, aber manchmal muss man sich halt arrangieren.

Und zu guter Letzt bekamen die Kollegen im Büro noch eine Obsttorte...


So, genug der Kalorien, naja fast, von meinen Eltern bekam ich einen Topfkuchen mit Mini-Smarties - genau wie gewünscht! Dafür ist man NIE zu alt! Dankeschööööööön!!!


Und die Patenschnecke hat natürlich auch gebacken!!!

Jetzt aber! Tja, wie kriege ich denn jetzt eine Überleitung zum anderen Thema hin? Schätzungsweise gar nicht! Also Augen zu und durch ;o)

Bevor die Link-Parties geschlossen werden, muss ich da mal weiter berichten. Natürlich habe ich bei allem Stress immer etwas an meiner Jahresdecke 2016 gearbeitet. Die kleinen Grannys lassen sich ja mal schnell zwischendurch häkeln. Und hier ist das Ergebnis vom April...


Dann schnell ab damit zu Bella *klick* !

Natürlich habe ich auch diesen Monat Bilder für den 12tel Blick geschossen. Genau genommen sogar zweimal. Ich fotografiere ja immer zur Monatsmitte, ganz einfach weil die Januarbilder im Schnee Mitte des Monats entstanden sind und das wollte ich so beibehalten. Ihr könnt euch sicher noch erinnern, dass der April wettertechnisch ja nicht gerade der Bringer war und so hat sich an den Bäumen noch nicht so viel getan.Hm, da ich das ja nicht ändern kann, hatte ich mich damit abgefunden, als ich eines morgens auf dem Weg ins Büro entdeckt habe, dass die Wiesen voller Raureif waren. Daher bekommt ihr dieses Mal Handybilder.

Und davon auch gleich ein paar mehr :-)


















Aber gut so, dass die Fotos so früh entstanden sind, denn die Herrenhäuser Gärten waren während des Staatsbesuchs ja Sperrgebiet... Die Fotos bringe ich schnell zu Tabea *klick*!

Wer jetzt auf meine Haustür hofft, den muss ich enttäuschen und mich bei Nicole und Naddel entschuldigen. Bis kurz vor meinem Geburtstag hing da sogar noch der Eierkranz!!! Schlicht vergessen... und so blieb sie erstmal ohne Deko. Ist aber schon geändert und wird auch bald gezeigt!

Eins darf aber bei allem Stress nicht fehlen: Ein Blümchen im Heim, das einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert.














Eine der vermutlich letzten Ranunkeln in diesem Jahr, aber so richtig schön!
Die kleine aufgeplusterte Ranunkel darf jetzt schnell zu Helgas FlowerFriday *klick*!


Hihi und zum Schluss, für alle, die bis hier durchgehalten haben, folgt nun noch die amtliche Bestätigung: Ich hab einen Vogel!



Meisen besuchen meinen Balkon öfter. Mit allem, was da steht und hängt ist das ein richtiger Meisenspielplatz. Auf dem Sofa habe ich einen echten Logenplatz zum Zuschauen. Auch Amseln kommen immer gerne vorbei, sitzen im Balkonkasten und schauen durch's Fenster. Daher hatte mich das ja nicht weiter verwundert, dass hier reger Flugbetrieb herrschte, bis ich dann beim Blumen gießen entdeckte, dass Familie Amsel sich ein Nest gebaut hat. In der Konifere. In meinem Balkonkasten.


Klar kann ich da nicht widerstehen und wenn die Eltern kurz beide ausgeflogen sind, halt ich mal schnell das Handy rein.
Und siehe da: 4 Eier!









Ich werde weiter berichten, aber für heute ist erst einmal Schluss!

Habt ein feines Wochenende!