Sonntag, 30. Oktober 2016

Herbstspaziergang in Bad Nenndorf

Guten Morgen ihr Lieben,

wie schön, dass dieser Sonntag eine Stunde mehr hat. Die habe ich gerade für eine frühmorgendliche Blogrunde genutzt und dieser Post springt auch noch dabei heraus!

Aber wenn ich ehrlich bin fallen mir bestimmt noch tausend andere Dinge ein, die ich heute noch machen werde, weil der Tag ja eine Stunde mehr hat *grins*

Nachdem der Lieblingspapa gerade mal wieder in Bad Nenndorf fest sitzt ist es ja nur logisch, dass wir quasi jedes Wochenende einen Ausflug dorthin machen. Und da das Wetter gerade soooo schön mitgespielt und der Herbst sich von einer wunderschönen farbenfrohen Seite gezeigt hat, habe ich kurzerhand die Kamera mitgenommen.

Die der Name schon sagt, ist Bad Nenndorf ein kleiner Kurort, bekannt und geschätzt für seine Schwefelquellen, die Rheuma und Gicht entgegen wirken. Und über die Zeit haben sich hier diverse Reha-Kliniken angesiedelt.
Hm, geht man aber nun heute durch Bad Nenndorf empfinde ich es eher als etwas ausgestorben. Aber trotzdem hat es noch diesen alten Charme eines "Bades", aber seht doch einfach selbst.








































Das elegante Hotel Esplanade.


Der Herbst kann wirklich so schön leuchten. 
Und sooo viele Käferlein waren unterwegs. 
Solche und solche...
Bei dem Baum meinte meine Mama nur, dass dort eigentlich nur noch Hedwig von Hary Potter fehlen würde. So ganz Unrecht hat sie da ja nicht. 

Ich weiß leider gerade mal wieder nicht, ob ich über Blogger lachen oder weinen soll. 

Hat im oberen Teil des Posts doch die Anordnung der Bilder noch so gut geklappt, zickt mich Blogger gerade an - und das noch vorm Frühstück!!! - und ich kann keine Bilder mehr nebeneinander setzen. Grummel. Ja, abschalten und neu starten war auch keine Lösung. Seufz, dann geht es eben so weiter!





Die Füßgängerzone mit dem Tassenbrunnen.


Und der Herbsthimmel ist eine waschechte Dramaqueen....




















So liebe Frau Vabelhaft, das ist nun mein Herbstgeraschel Teil 1 für Dich...

Wie viele von euch ja wissen, gibt es eine liebe Bloggerin, die durchs Leben rollt. Wie bereits im vergangenen Jahr sammelt sie unser Laubrascheln. Wenn ihr mal sehen wollt, wie die anderen so durch's Laub fegen, hier entlang bitte *klick*.

Äh und hier kommt Teil 2, habe überlegt, ob mir das zu persönlich ist... Ist ja aber für eine gute Sache!

video

So nach soviel Herbstrascheln gehen wir erstmal ins "Schlösschen", dort kann man nämlich wunderbar Kaffee trinken. Jaja, auch Tee. Jaaaa, Kuchen gibt's dort auch :-)


So, weil ihr alle soooo brav gewesen seid und durchgehalten habt, bekommt ihr auch noch meine Freitagsblümchen zu sehen. Mal wieder eigentlich nicht meine Farben, aber irgendwie toll zum Herbst!

Die Blümelein verlinke ich auf den letzten Drücker noch schnell beim FlowerFriday vom Holunderblütchen *klick*.
Tja, und gerade habe ich entdeckt, dass hier wohl mehrere frühe Vögelchen am Start sind. 
Da Tabea gerade den 12tel Blick vom Oktober *klick* online gestellt hat, kann ich euch den auch gleich zeigen.


Immer noch mit Gerüst und im herbstlichen Gegenlicht...

So ihr Lieben, einer geht noch und dann habt ihr es geschafft!


Von der lieben Lotte *klick* kam Herbtspost bei mir an und dann auch noch kuschelige. Liebe Lotte, wie Du ja bereits weißt habe ich mich soooo über Deine Karte und das Bad gefreut! Wenn mal wieder kalter Niesel um die Häuserecken fegt und ich total durchgefroren nach Hause komme, dann werde ich das mal so richtig genießen!

Und diese tolle Karte verlinke ich noch schnell bei Nicole *klick*.

So, ja, man gut, dass der Tag eine Stunde länger war, somit habe ich euch ja quasi mit meinem Monsterpost gar keine Zeit gekostet.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Habt es fein!


Kommentare:

  1. Jetzt kann ich den Teil 2 nicht anschauen...seufz...weil mein Adobe flash kein Update bekommen hat. Dann komme ich einfach nachher noch mal vorbei und schaue mir`s an:-)
    Schön sind die Fotos von Bad Nenndorf, ich hab von dem Ort noch nie gehört, aber er gefällt mir gut. Tolle Fotos hast Du da gemacht.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Vanessa...ich bin hin und weg...du hast mich direkt zum Weinen gebracht - natürlich vor lauter FREUDE!!!!!!!!!!♥
    Meine Güte, ich kann mein Glück gerade nicht fassen, dass es so wunderbare Menschen wie dich gibt, die das für mich tun. DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! ♥♥♥♥♥
    Ich bekomme von dem Video gar nicht genug.... Die Seite bleibt auf jeden Fall offen, damit ich immer wieder draufklicken kann, um mir das Video anzusehen.:)
    Ich drück dich aus der Ferne ganz fest und sage DAAAAANKE!!!!
    Ganz allerherzlichste Grüße, deine gerührte Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist einfach großartig.... - DANKE!!!♥

      Löschen
  3. Liebe Vanessa!
    Das war aber ein netter Spaziergang. In Bad Nenndorf war ich noch nie. Eigentlich immer wieder traurig, wie wenig man die eigene Umgebung kennt.
    Schöne Herbstfotos hast du gemacht und die vielen Käferchen waren hier neulich auch zu Gast, in Massen. Dein Video schaue ich mir nachher vom Laptop an, das lässt sich am Tablet nicht öffnen.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Vanessa,
    was Du so alles in einer Stunde erledigst.
    Das war wieder mal ein reichhaltiger Post.
    Der Spaziergang durchs Kurstädtchen ist toll, die Käferchen bringen hoffentlich ganz viel Glück und die Karte von Lotte ist super schön.
    Dir nun einen kuscheligen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Moin liebe Vanessa, jetzt habe ich zu Deiner Whatsap auch die bebilderte Form - schön ist es da!
    Das sind ja unglaubliche "Häuschen" dort - wohnt da tatsächlich jemand drin?
    Ich kann leider das Video auch nicht öffnen, muss ich heute Abend mal probieren - ich wünsch' Dir einen schönen Abend mit vielen Geistern...
    Liebe Grüße
    Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Vanessa,
    bei Bad Nenndorf denke ich zuerst an Pferde...Dort war ich noch nie.
    Danke für die schönen Bilder!!

    glg Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vanessa,
    in Bad Nenndorf bin ich doch tatsächlich noch nie gewesen und bei Betrachtung deiner Fotos scheint mir das ein echtes Versäumnis zu sein.
    Der Tassenbrunnen ist doch wohl der Knaller. Echt witzig.
    Mit der Marienkäferinvasion ist es schon seltsam.
    Vermutlich hast auch du keine Ahnung, wieso sie so zahlreich waren?
    Tja und für die unerwarteten Aussetzer unseres gemeinsamen Freundes Blogger gibt es wohl genauso wenig plausible Erklärungen. Manchmal ist einfach der Wurm drin :-/
    Claudiagruß
    ... von der, die sich sehr über dein Laubgeraschel freut.

    AntwortenLöschen