Freitag, 15. Juli 2016

Bonjour...

...eigentlich wollte ich gerade einen liebevoll gestalteten Post zum Wochenende freischalten. Mit Freitagsblümchen und und und...

Aber wenn man schon direkt nach dem Aufwachen weinen möchte, weil es auf der Welt so schrecklich verrückt zugeht, da fehlen mir die Worte.

Ich bin sprachlos und in Gedanken bei den Liebsten der vielen Opfer, die auf so grausame und unsinnige Weise gehen mussten.


♥♥♥

Kommentare:

  1. Wie recht Du hast liebe Vanessa, es ist einfach nur schrecklich, habe es gerade auf der Fahrt ins Büro im Radio gehört. Wo soll das alles nur hinführen ??? Wir können eigentlich nur nach vorne schauen und uns von diesen Irren nicht einschüchtern lassen.
    Ach meine Liebe, hab erst einmal vielen Dank für Deine liebe Sommerkarte, habe mich wahnsinnig darüber gefreut. Ich hoffe, dass ich in der nächsten Woche dazu komme auch welche zu basteln und einen Post dazu zu schreiben. Drück Dich mal ganz lieb und wünsche Dir ein erholsames Wochenende ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Moin liebe Vanessa,
    auch ich bin heute morgen aufgestanden und dachte nur: Nicht schon wieder!!!
    Was ist bloß da draußen los? Mir fehlen die richtigen Worte zu dem Thema, ohne unflätig zu werden...
    Ich drücke Dich doll und bin sooo froh, dass wir hier unter uns so tolerant sind!
    Liebe Grüße von Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vanessa,
    es ist einfach nur grauenhaft! Schrecklich und traurig!!!! Was ist bloß mit unserer Welt los?
    Da fehlen mir die Worte!!!!!
    Sei lieb gedrückt!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vanessa,
    da fehlen einem wirklich die Worte. Ich kann nicht glauben, wie Menschen zu sowas fähig sein können. Die Welt ist komplett verrückt.
    Und trotzdem dreht sie sich weiter. Man weiß nur gar nicht mehr, wohin man noch gehen kann und worüber man sich noch freuen darf :(
    Traurige Grüße,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Merci beaucoup für Deine lieben Worte.
    Wieder mal Frankreich, wieder mal so ein schlimmes Ereignis.
    Und dann auch noch am Nationalfeiertag, so grausam.
    Mein Sohn fliegt übernächste Woche auch nach Nizza, ich darf noch gar nicht dran denken, aber er und seine Freunde sagen, jetzt erst recht. Abwarten...
    Dir trotz allem ein wunderschönes Wochenende,
    lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ja die Worte fehlen. Wir haben uns dieses Jahr bewußt für einen Urlaub in Deutschlands Küste entschieden - passieren kann immer was aber...
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vanessa, man kann sich selbst schon fast an nichts mehr freuen,
    weil andere so viel Leid erfahren.
    Liebe Grüsse zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Vanessa,
    meinen Post von gestern hatte ich schon am Vortag geschrieben und er ging automatisch online.
    Der Schreck über die furchbaren Ereignisse kam mit den Radionachrichten. Bis ich nach der Arbeit die Kommentare las, hatte ich deshalb an das Posting gar nicht mehr gedacht...
    Ja, es vergeht einem die Lust an so Manchem. Doch ist es auch keine Lösung, alles Schöne und Leichte aus dem Leben zu streichen. Jeder muss da wohl selbst seinen Weg suchen.
    Auf dem Klagesmarkt werden wir vermutlich noch nicht aneinander vorbei gelaufen sein. Die Nordstadt ist eher nicht mein Wirkungsfeld ;o)
    Der Besuch des Wochenmarktes war zufällig. Eine Freundin hatte von einem Laden dort in einem Hinterhof erzählt, wo es Architekturbedarf zu kaufen gibt. Seit Monaten schon wollte ich mir dort Schablonen besorgen. Letztes Wochenende hat es endlich geklappt.
    Nichtsdestotrotz ist die Welt ein Dorf und wer weiß, ob wir uns nicht irgendwo bereits unbekannter Weise begegnet sind ;o) Dir ein schönes Wochenende.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vanessa,
    eigentlich wollte ich auch meinen Post schreiben, doch nach diesem furchtbaren Ereignis fehlte mir die Motivation.
    Aber wie schon Paris auf sein Wappen geschrieben hat:"Fluctuat nec mergitur.-Sie schwankt,aber sie geht nicht unter.
    Es gilt eine wunderbare Welt zu bewahren!
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Ja, liebe Vanessan, man kann gar nicht mehr richtig denken. Es ist momentan alles so furchtbar, so dass ich mich an gar nichts freuen kann. Vor allem sind so viele Kinder, vor allem kleine Kinder, dabei umgekommen. Einfach nur traurig und ich bekomme furchtbare Wut. Mit der Türkei ist das auch eine schlimme Sache. Die Menschen haben darunter sehr zu leiden und wie ich auf Jump hörte, sind dabei mindestens 200 Menschen umgekommen. Zu den Kriegsherden auf der Welt kommen immer neue dazu. Wie soll das enden? Da bekommt man richtig Angst, dass einer auf den roten Knopf drückt...
    Drück dich.Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen