Sonntag, 7. Februar 2016

Winterliche Geschenke und viel mehr...

Nicht nur der Januar ist nur so dahin gerast, Wochenenden tun das in der Regel auch.
Warum bitte ist das so?
Ihr Lieben, schon ist es wieder Sonntagabend und eigentlich hatte ich noch soooo viel vor!

Nun denn, Jammern nützt ja nichts. Also gehen wir über zur Tagesordnung :-)

Ich wollte euch unbedingt noch ein paar Geschenke zeigen, die hier in der letzten Zeit entstanden sind.

Eine liebe Bloggerfreundin hatte im Dezember Geburtstag und dann kam ja auch noch Weihnachten.
Beim Einkaufen hatte ich zufällig 6-fädige Wolle entdeckt und mich spontan in die Farbkraft verliebt.



Und im Hinterkopf hatte ich so die Idee, dass ihr die Farben gefallen könnten. Traf sich auch prima, dass ich unbedingt mal wieder Handschuhe stricken wollte.

Ja, Fausthandschuhe sind bei Alltagsarbeiten nicht unbedingt praktisch, aber wenn man länger draußen unterwegs ist, dann finde ich die zumindest kuschelig warm und viel angenehmer als Fingerhandschuhe.



Das Bild bekam ich dann per Whatsapp und war ehrlich gesagt total geplättet. Im ernst, ich schwöre, gaaaanz großes Indianerehrenwort, ich kannte ihre Winterjacke nicht!


Weihnachten ja.... und immer wieder das Problem, was schenkt man der besten Freundin! So richtig schlimm wird das, wenn die auch handarbeiten und nähen und und und kann.
Da wird das Suchen nach Ideen zur echten Zerreißprobe.
Diana ist aber immer viel mit dem Rad und den Kids unterwegs und dabei trägt sie gerne etwas auf dem Kopf.



Und ich wollte schon so lange mal eine Mütze nach dem Tilda-Schnitt nähen.
Also passenden Walkloden, Jersey und Wolle gesucht und losgelegt.
In echt ist die Farbe der Mütze noch viel schöner, aber vor Weihnachten war's ja nicht so dolle mit dem Licht.








Gut nur, dass man dazu auch Handschuhe kombinieren kann. Und die gab es dann unter anderem zum Geburtstag!









Ach ja, mit diesen Ergebnissen war - nein eigentlich bin ich es immer noch - hoch zufrieden!



Dann gab es in der vergangenen Woche noch einen ganz wichtigen Geburtstag - nämlich den der Lieblingsmama!

Für ein Geschenk hatte ich schon lange eine Idee, denn Weihnachten 2014 hatte ich mein Dreieckstuch bei meinen Eltern gelassen. Als ich es dann mitnehmen wollte, hat mir meine Mama verraten, dass sie es sich so gerne nachmittags für ein kleines Nickerchen um die Schultern legt und das doch so schön muckelig warm ist.
Hm, ist mein Lieblingstuch, aber kann man das dann mitnehmen? Also ich konnte das definitiv nicht, also habe ich bereits im letzten Jahr angefangen, ein weiteres Dreieckstuch in der gleichen Farbe zu häkeln.

Doof nur, dass ich das ja beispielsweise nicht über Weihnachten zum weiter dran arbeiten mitnehmen konnte, sonst wäre ja die Überraschung dahin gewesen. Also habe ich ganz diszipliniert in diesem Jahr fast jeden Abend dran weiter gehäkelt und ta-daah, es ist rechtzeitig fertig geworden. Netter Nebeneffekt: Ich kann ein Ufo von der Liste streichen :-)

Die Woche wurde natürlich auch gebührend gefeiert...


... mit leckerem Essen...

... und leckerem Kuchen...


Die Schachbrett-Torte hat mein Papa gebacken - Hammer, oder?

Es ist zwar schon etwas länger her, dass dieses gute Stück entstanden ist, aber vorenthalten wollte ich es euch nicht, vor allem, weil es mal für mich ist :-)


Hüte gehen, aber mit Mützen, sagen wir es mal so, ich bin nicht eitel genug, um permanent kalte Ohren zu kriegen, aber dann doch zu eitel, um ein Tragefoto zu zeigen!

Tja, was soll ich sagen, um mir selbst einen Tritt in den Allerwertesten zu verpassen und endlich eine Decke anzugehen, habe ich mich entschlossen, bei der Jahresdecke 2016 von herzensüß *klick*, bzw. Bella mitzumachen. Ihren Blog habe ich heute erst entdeckt und da der Link heute Abend geschlossen wird...
Ja, es war eine spontane Entscheidung - mal sehen, wie weit mich diese trägt...

Ich habe mich entschlossen, eine Grannydecke aus all meinen 4-fädigen Sockenwollresten zu machen und glaubt mir, das sind so einige. Eigentlich stört mich, dass sie hier definitiv nicht ins Wohn- oder Farbkonzept passen wird, schließlich habe ich meinem Herzenspapa keine rosa Söckchen verpasst. Auf der anderen Seite finde ich es eine schöne Erinnerung an all die viele Socken, die jetzt liebe Menschen durch den Alltag begleiten und die Füße warm halten.
Was soll ich sagen: Versuch macht kluch ;o)
Und wenn ich sie nachher nur zum Einmuckeln hervorhole, tja, dann wird das eben auch so sein.

Ich habe mich für das klassische Grannymuster entschieden, 7 Runden pro Quadrat. Die Wolle ist ja gemustert, da wollte ich nicht noch mit einem Muster drauf hauen.
Also losgenadelt und dabei festgestellt, ich kann auch Mädchensocken...


Auf mich wartet jetzt noch eine  Sonntagsabendhöchststrafe, die man bekommt, wenn man nicht rechtzeitig den Hintern hoch kriegt, ich muss jetzt noch in den Keller die Wäsche aufhängen...

In diesem Sinne, von hier aus schon mal einen schönen Start in die neue Woche, habt es fein!


Kommentare:

  1. Hach einfach wundervoll, was du alles gestrickt, genäht, gehäkelt und gebacken hast! M
    Mensch, liebe Vanessa wo nimmst du bloß die Zeit her!!!! Bin ja ganz gespannt auf deine Socken-Granny-Decke :-) super Idee!
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Vanessa ,
    Ich dreh grad noch meine Blogrunde und was sehe ich da,MEINE tolle Mütze und MEINE Handschuhe!
    Hab schon viele Komplimente erhalten und es glaubt mir keiner das du meine Jacke nicht kanntest! Das ist echt der Hammer! Ich drück dich noch mal ganz fest für dieses tolle Geschenk!(Leider nur virtuell :-( )
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Vanessa,
    ...kannte deine tollen Geschenke ja zum Teil bisher nur vom Erzählen...wow...super geworden!! Und Klasse, dass auch für dich selber etwas entstanden ist;-)
    Das mit der Granny-Decke finde ich eine gute Idee : prima Wollresteverarbeitung, Farbkonzept hin oder her!
    Bis bald mal wieder und viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Vanessa,
    also das mit den perfekt zur Jacke passenden Handschuhen und Mützen ist ja wirklich fast unglaublich! :-) Ein gutes Gespür hast Du. Die anderen Sachen sind auch so schön, ganz besonders das grosse, kuschelige Tuch.
    Und was die Wollresteverarbeitung angeht: Es ist eine wahre Freude, wenn die Wollberge kleiner werden (ich spreche aus Erfahrung). :-) Mit der Farbe ist es halt so eine Sache, und nachdem ich jetzt eine Decke in Blautönen und eine in Herbstfarben gehäkelt habe, liegen hier vor allem noch die eher problematischen Farben rum, für die ich noch nach einer Lösung suche... Aber die wird sich finden, bestimmt! ;-)
    Ich bin gespannt, wie Deine Decke am Schluss aussehen wird und wünsche Dir viel Spass beim Häkeln.
    Herzlichst,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Vanessa, so viele schöne Handschuhe und Mützen und das Tuch ist auch schön. Auf deine Decke bin ich sehr gespannt, ich glaube die Disziplin hätte ich nicht :-).
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Vanessa,
    sensationell, was du schon wieder alles gewerkelt hast! Wo nimmst du bloß die Zeit her? Ich nehme mir auch vieles vor, schaffe es dann jedoch nicht... Die Mützen und Handschuhe sind dir super gelungen!
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vanessa,
    erstaunlich wie viele wunderschöne Sachen du gewerkelt hast und was soll ich sagen alles wirkliches alles gefällt mir. Es rührt mich immer wenn sich jemand so viele Gedanken um genau die richtigen Geschenke macht. Das zeigt wie gerne du deine "Lieblingsmenschen" hast. Ich finde es ganz toll!
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Du bist Superwoman!!!gibt es auch was, was du nicht kannst?
    Gaaaaanz tolle Sachen, die du da gezaubert hast!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vanessa!
    Tolle Geschenke hast du gewerkelt. So liebevoll selbstgemachte Sachen sind doch einfach schön und deine Mama hat sich bestimmt riesig über das kuschelige Tuch gefreut. Deine Mütze sieht auch richtig schön warm aus. Ich gefalle mir mit Mütze auch überhaupt nicht, aber wenn es kalt ist, ist mir auch piepegal wie ich aussehe.
    Auf deine Decke bin ich gespannt, die wird bestimmt toll.
    Liebe Grüße und bis bald mal wieder,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Wann machst Du das Alles , liebe Vanessa - das ist ja absolut irre !!!
    Ganz vielen lieben Dank für Deine herzige Karte - habe mich wahnsinnig gefreut ♥ ♥ ♥
    Der Karnevalsltrubel ist nun dadurch und ab morgen beginnt wieder der ganz normale Wahnsinn.
    Stricke gleich auch noch ein paar Runden an meiner Jahresdecke ...
    Ganz viele Lieblingslandgrüße und einen dicken Drücker schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  11. Eine ganze Decke...RESPEKT vor so viel Disziplin! Ich brauche ja immer kleine schnelle Erfolge... :-))) Tolle Sachen sind in den letzten Wochen und Monaten bei dir entstanden! Hab heute meinen Brenner mal wieder angeschmissen und Perlchen gedreht, aber eigentlich will ich lieber an mein neues Nähmaschinchen. War schön letzte Woche mit euch Mädels! Wir sollten mal einen Kreativtag miteinander verabreden...Liebste Grüße von Grittli!

    AntwortenLöschen
  12. Oh, bist du eine Fleißige!!! Kann mir gut vorstellen, dass deine Mama das Tuch gern behalten hat . . . ich finde es auch extrem schön - wie geht denn diese Rüsche??? . . . sieht super aus!
    Auch die Mützen und Handschuhe sind dir beneidenswert gelungen! Und die Gäste bei eurer Geburtstagsfeier werden sich vor lauter hmmmmm und ohhhhh schier überschlagen haben ;-)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Vanessa, ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Du hast so viele wunderscxhöne Dinge hergestellt, meinen Respekt! Diese wunderschöne Strickmütze mirt den passenden Handschuhen, die genähte Mütze und auch all das Andere...das Tuch für Deine Mama ist einfach nur schön. Die Farbe ist auch supi. Bei den leckeren Torten bekommt man sofort Appetit! Viel Freude und Spaß beim Häkeln der Decke wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen