Sonntag, 30. August 2015

Mit klarem Blick - Eyes wide open

Da viele große, parallel laufende Projekte noch nicht beendet sind, gibt es ein abwechslungsreiches Allerlei.
Wie ist es denn bei euch so? Habt ihr quasi die vermeintlichen Scheuklappen auf, auf eurem Weg durch den Tag? Gestresst auf der Hetze von Termin zu Termin?
Oder seid ihr ganz relaxed und nehmt die Umwelt immer zu 150% wahr?
Ich versuche immer möglichst viel von meinem Umfeld mitzubekommen und wenn ich merke, dass ich "zu schnell" werde, nehme ich mir inzwischen bewusst den Moment, um zu entschleunigen. Und da entdeckt man schon skurrile Sachen.
Ich nehme euch mal auf ein paar Bilder mit:
Der Umschlag erreichte unser Büro trotz Poststreik :-)
 
Pizzaorgie oder vielleicht die Verpflegung der Freunde
auch bekannt als Umzugsteam???
War wohl eine "Schnapssidee"
Neulich saß ich im Auto auf dem Parkplatz eines kleinen Einkaufzentrums und wollte gerade losfahren, als ich im Nachbarauto folgenden Szene entdeckte:

Eine sichtlich gestresste junge Mutter sitzt am Steuer ihres Wagens, neben ihr wuselt ein Baby in der Babyautoschale und bewegt wild spielend Ärmchen und Beinchen. Da nimmt die Mama - die echt aussah, als würde sie kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehen - eine Tafel Schokolade, wickelt diese halb aus und beißt beherzt rein. Innerhalb kürzester Zeit war die Hälfte der Tafel verschunden, das Gesicht der Mama aber entspannt und glücklich. Solche Momente kennt doch sicher jeder von uns, oder? Wo Schokolade eine Antwort auf alle Probleme der Welt ist?

Auch bei Elementarshopping im Supermarkt gibt es viel Neues zu entdecken.
Wobei das hier sicherlich schon alle kennen, dieser Post sollte ja auch schon viiiel früher kommen... Ich habe sie aber entdeckt, bevor die große Werbekampagne startete...




Also irgendwie dachte man doch beim ersten mal schon, man hätte eine spontane Rot-Grün-Schwäche. 

Hat überhaupt schon jemand mal probiert?

Ich gestehe ja, so selten, wie ich C**a konsumiere, da gelten für mich zwei eiserne Regeln: eiskalt und klassisch :-)










Und dann wird gerade die gute alte "Shopping Queen" aus allen Rohren im Merchandise befeuert.

Ich mag die Sendung aber gerne und den netten Herrn Kretschmer sowieso, der kann auch nicht so nette Wahrheiten sehr charmant formulieren. Ich gebe aber auch zu, dass ich da niemals mitmachen wollen würde, denn dass jemand in meiner Abwesenheit die Höhle durchstöbert? Nein Danke, das geht mir dann doch zu weit.


Neulich flitze der pinkfarbene Bus direkt an mir vorbei, aber so schnell konnte ich kein Foto knipsen. Ich finde es aber immer lustig, wenn ich dann doch mal eine Folge aus meiner Stadt sehe. Wobei, da muss der Zufall schon groß sein, denn das geht ja maximal bei Urlaub, Krankheit oder am Samstag (dann aber nur nebenbei).
Okay, aber auf jeden Fall können wir jetzt stilvoll mit Fruchgummi und Blubberwasser gucken!







Bei K****s finde ich gerade die kleinen Sprüche am Rand, wo man aufreißen soll, ganz zauberhaft!












Neben den Großprojekten wurden aber auch ein paar Klammern geschlossen, ihr erinnert euch an das Problem vom letzten Mal?

So ist nun glücklicher Weise mein neues Tuch fertig geworden. Erstmal gefühlte Trilliarden Fäden vernäht...

Winke, winke liebe Biene, guck mal, ist doch schön geworden, oder?


Tja und dann habe ich wochenlang - und das ist jetzt keine Übertreibung - auf meine Bestellung von Alles für Selbermacher gewartet. Ich habe noch eine Zustellbestätigung bekommen, sogar mit der Uhrzeit von wann bis wann geliefert werden sollte und dann schlug der Streik erbarmungslos zu. 
Doch auch nach Ende des Streiks war kein Paket in Sicht und ich habe schon mehr als eine Woche Geduld bewiesen. Also ein Anruf bei DHL, 39 Minuten Warteschlange, zwischenzeitlich stieg schon mal das Headset vom Handy aus, das hatte beschlossen, Feierabend zu machen...
Der arme Mann am anderen Ende konnte ja auch nichts dafür und vor allem konnte er nicht mal sehen, wo mein Paket war, denn es wurde irgendwo eingelagert, nachdem die Kapazität im Verteilzentrum erschöpft war. Aber immerhin bekam ich den Tipp, dass der Absender einen Nachforschungsauftrag stellen soll. Das hat das Team von AfS auch gemacht, sogar zweimal und nach unglaublichen acht Wochen hielt ich meine Bestellung in den Händen....
Dann waren erst wieder andere Sachen dran, aber nun endlich hat meine Kamera ein schönes fröhliches Band bekommen

und die kleine Fototasche einen Verschluss, der auch wirklich hält, denn der Magnetverschluss war da nicht so wirklich geeignet für.


Wenn ich mich recht erinnere, dann habe ich bereits im letzten Jahr in einem Post den Herbst eingeläutet. Naja, also, wenn noch jemand Zweifel hat, dass wir uns bereits eindeutig im Spätsommer befinden, dem kann ich dann noch einmal bildlich auf die Sprünge helfen!


Den Turbestapel Kürbisse bei R**l habe ich euch jetzt mal erspart!

Dafür habe ich neulich beim Fotografieren entdeckt, dass ich vor einer riesigen Brombeerhecke geparkt habe. 
Man gut, dass irgendwie immer Tüten mit im Auto sind. Und ein Stockschirm, mit dem Griff konnte ich dann noch schnell die Ranken mit den dicksten Früchten nach unten ziehen! Wieder daheim wurde mal eben nebenbei Brombeermarmelade gekocht!


















Und gestern war eine liebe Freundin bei mir zu Gast - mit der Familie - um etwas ganz Besonderes abzuholen. Was das genau ist, verrate ich euch in der kommenden Woche. Dafür nehme ich euch jetzt noch schnell mit auf den Flohmarkt am Leineufer!


Wir hatten wirklich einen traumhaft schönen Tag mit ganz viel Sonnenschein und daher entstand dann auch dieses Bild. Ich bin zwar kein Weintrinker, aber diese Gläser haben mich schon als Kind fasziniert und irgendwann werde ich mir sicher mal welche gönnen!

Vorerst habe ich die Farbe einfach mal so eingefangen.

Hm, Bilder vom Flohmarkt selbst habe ich vor lauter Schauen, Staunen, Quatschen und die anderen nicht verlieren gar nicht gemacht....

Dafür kann ich euch die Beute zeigen :-)







Jede Menge Lesefutter - naja, man soll die Hoffnung ja nie verlieren, mal eine ruhige Minute zum Lesen zu finden - und ein altes Minibügeleisen. Kann man sogar aufklappen und mit heißen Kohlen befüllen :-)

Hm,.... vielleicht auch eher "könnte" statt "kann", so ganz auf moderne Technik muss man ja doch nicht verzichten :-)






So ihr Lieben, wir hatten hier heute morgen schon den ersten tüchtigen Sturm mit Gewitterschauer, im Moment scheint die Sonne, doch das nächste Brodeln liegt schon in der Luft...

Da auf Regen eigentlich immer Sonne folgt, verabschiede ich mich für heute mit diesem Bild von euch, habt es fein!



P.S. Erstens habe ich KEINE Ahnung, warum hier gerade die Schriftgröße und Farbe so herumspinnt, ich krieg es auch nicht geändert und zweitens, nur falls hier solche Fragen aufkommen: NEIN; ich werde nicht mit Getränken, Naschkram oder gar Büchern gesponsert! War einfach nur so :-)

Sonntag, 23. August 2015

Shoppen im lila Blütenrausch

Und da bin ich auch schon wieder :-) Gut oder?

Als allererstes, weil ich das beim letzten mal vergessen habe: ein ganz herzliches Winke Winke an allen "Neuen" hier!
Stand da doch in einem neuen Kommentar, dass da jemand auf alte Gemäuer steht, da habe ich in allzu ferner Zukunft noch ein Leckerchen in petto!

Und dann habe ich beim letzten mal noch etwas vergessen:
Ich habe doch geschrieben, dass ich zu spät gekommen bin, weil da Menschen auf der A7 herum spaziert sind.
Und wisst ihr was, ich bin bei Nicole ins Auto eingestiegen und was kam in den Verkehrsnachrichten? Fußgänger auf der A33. Und 10 Minuten später die nächste Meldung: Fußgänger auf der A2... Da fehlen einem doch die Worte oder? Hatten die sich abgesprochen?

Gut, das werden wir wohl nie erfahren, also kommen wir mal zu eigentlichen Thema..
Es ist zwar schon etwas länger her, aber ich wollte euch unbedingt noch einen Ausflugstipp mit auf den Weg geben. Schließlich sind ja Sommerferien und vielleicht braucht der eine oder andere von euch noch ein schnelles Ziel.

Im Sommer letztes hatte ich ein paar Tage frei und wir haben einen Ausflug gemacht. Zuerst haben wir das Designer-Outlet in Soltau angesteuert. Der Idee stand ich durchaus kritisch gegenüber, da ich schon mehrfach im Designer-Outlet in Wolfsburg war. Dort fand ich aber nie so ein richtiges Schnäppchen, sondern fand die Preise nach wie vor ganz schon gesalzen.
 


Wenn ihr mich fragt, dann liegen zwischen beiden Outlets auch Welten. Das in Soltau ist sehr großzügig vom Platzangebot, sehr hübsch angelegt und überaus gepflegt.
Und bringen wir es mal auf den Punkt: Ihr solltet vor einem Besuch euer Sparschwein ordentlich füttern und dann schlachten. Es gibt wirklich viele tolle Geschäfte und meiner Meinung nach noch bessere Preise. 


Ich mag jetzt keine Marken nennen, aber einen Schal, der im Laden 39,90 € kosten sollte, ist für ´nen glatten Zehner mit nach Hause gewandert. Auch der Weihnachtsmann war so schlau, schon mal das eine oder andere zu besorgen J Der frühe Wurm, ihr wisst schon!!!
(Vor ein paar Jahren hatte ich sogar schon im Januar das erste Weihnachtsgeschenk gekauft, das fand ich aber selbst für mich sehr früh! Aaaaaaber das entspannt die Adventszeit ziemlich!)


Vor ein paar Tagen (naja, zwei Wochen ist es wohl schon gut wieder her), war ich wieder da und es hat sich wieder richtig gelohnt :-)




Vom Shoppen aus ging es weiter nach Schneverdingen. Für alle die nicht aus dem hohen Norden stammen, wir befinden uns inmitten der Lüneburger Heide, das ist vielleicht dem einen oder anderen von euch ein Begriff.







Ja und deswegen schiebe ich den Post vom letzten Jahr jetzt schnell ein, denn die Faustregel für die Heideblüte ist: 08.08. – 09.09.

Und das lohnt sich schon, denn die weiten blühenden Heideflächen sind schon etwas sehr Besonderes. 





Wir haben eine kleine Kutschfahrt unternommen, irgendwie gehört das dazu, so gemütlich durch die Landschaft zu zuckeln.

Hihi, guckt mal, die machen ein kleines Nickerchen während wir uns das angeschaut haben:


Bei Schneverdingen gibt es eine mit Heidepflanzen gestaltete Fläche, wie einen Garten. Dort sind glaube ich über 200 verschiedene Heidearten gepflanzt.

Sogar das Stadtwappen wurde angepflanzt.










Es ist unglaublich, wie viele verschiedene Schattierungen und Blütenformen Mutter Natur zu bieten hat.







Das ist doch wirklich eine traumhaft Farbfülle oder?










Bei dem angelegten kleinen Gärtchen gibt es auch eine kleine Kate mit dem für die Region so typischen Dach. So, schön, wie es sich gegen den blauen Himmel abhebt.

Im freien Gelände sorgen die Heidschnucken dafür, dass andere Pflanzen nicht zu groß werden, in dem sie sie stetig auffuttern. Schäfer gehen mit ihren Herden und den obligatorischen Hütehunden über das Gelände.

Aber in jeder Herde sind auch Ziegen mit dabei. Die sind dafür da, dass die unteren Triebe von den Bäumen konsequent abgeknabbert werden, um so die typische Landschaft zu erhalten.
Ich finde es wirklich schön, wie hier Mensch, Tier und Natur zusammen arbeiten.

Schaut mal, was die Böcke für unglaublich große und kräftige Hörner haben. In der Herde - oder waren es gar zwei Herden? - gab es zwei Böcke und die sind dann mal eben aus heiterem Himmel auf einander los gegangen. Ich sage euch, das war eine echt Urgewalt. Das hat so geknallt, dass man schon dachte, dass der ganze Kopf wegfliegen muss. Ich möchte da sicher nicht zwischen kommen!












Aber manchmal, haben die Tiere auch quasi frei und sind dann in einer Art offenem Stall und sorgen kräftig für den Erhalt der Rasse - Vorsicht, ab hier wird's nicht mehr jugendfrei :-)


Naja, was muss das muss...

In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen wundervollen Tag!


Sonntag, 16. August 2015

Ein Misch-Ma(t)sch-Post

Hallo, ist noch jemand da-a?

Ich gebe zu, ich habe mich rar gemacht. Aber nee, ich war nicht etwa im Urlaub? Nee, ich doch nicht, ich habe eher meinem engsten Freundeskreis den Urlaub supported und habe mich die letzten drei-einhalb Wochen um unzählige Pflanzen, Post, Zeitungen, Haustiere und so weiter gekümmert. Jap, einer hat halt immer die Torte im Gesicht und das kommt davon, wenn man nicht "NEIN" sagen kann. Heute ist seit besagten drei-einhalb Wochen der erste Tag OHNE Verpflichtungen :-)

Großartig! Ich war schon Laufen, habe die Küche aufgeräumt, zwei Maschinen Wäsche angeschmissen, eine ausgiebige Blogrunde gedreht, Schlüsselbänder genäht und auf meiner To-Do-Liste steht noch so viel mehr!
Naja, jetzt wo ich anfange zu schreiben ist es gerade mal früher Nachmittag, aber mal gucken, mit Bilder aussuchen und bearbeiten.... bin gespannt, wann der Post dann letzten Endes online geht :-)

Viel zu berichten habe ich eigentlich gar nicht, es war auch nicht großartig Zeit, als das hätte viel passieren können. Aber das was es gab war schön. Einfach und simpel und überhaupt nur schön. Punkt.

Da haben wir - in diesen Fall sind es Anke von "Mein Fachwerkhäuschen" *klick*, Antje von "Sophinies" *klick* und ich - und bei der lieben Nicole im Schneckenhaus *klick* getroffen, weil wir gemeinsam mit Beton matschen werkeln wollten. So, nun erklärt sich auch der Post-Titel :-)

Das Schneckenhaus ist ebenso wie das Fachwerkhäuschen zum Dahinschmelzen schön. Und wie sollte es anders sein, Nicole hat uns mit so tollen Köstlichkeiten empfangen. Sooo lecker!


Ich war leider ein wenig zu spät, dann auf der A7 liefen Leute herum - wie doof kann man bitte sein, auf einer Autobahn herum zu laufen???

Nach unserem gemütlichen Kaffeetrinken haben wir uns dann aber doch an die Arbeit gemacht. Jede hatte Vorstellungen, was sie gerne machen wollte und sich entsprechend mit Förmchen und co ausgestattet.





Also die Profiform schlechthin hat die liebe Nicole mit Ihrem Göttergatten gebastelt. Echt der Hammer! Ihre Endprodukte könnt ihr übrigens auf ihrem Blog sehen, hüpft doch mal rüber! Anke hat auch schon gezeigt, was entstanden ist und Antje zeigt es bestimmt ganz bald.





























Wir hatten jede Menge Spaß. Leider sind meine Endprodukte nicht so gut geworden, das liegt aber einzig und allein daran, dass sie die 30 Kilometer nach Hause im Auto nicht gut überstanden haben. Ich hatte alles ganz gerade hingestellt und der Beton war am anziehen, aber während der Fahrt ist alles verrutscht und meine Windlichter sind jetzt windschief. Ein bißl viel Wind auf einmal.


Meine Gugls hat das gleiche Schicksal ereilt :-(
Eine schiefe Standfläche und am Rand übergeschwappt, aber nicht so richtig, also eher um den Rand gekuschelt, so dass man es nicht vernünftig lösen konnte und dabei hat einer einen Riss bekommen.

Aber der ganze Kleintüddel ist super geworden, hätte nicht gedacht, dass sich das so prima aus den gefetteten Eiswürfelformen herausdrücken lässt!

















Aber so schlimm ist das nicht, ich habe gleich am nächsten Tag zu Hause noch mal etwas angerührt und noch einmal nachgelegt. Alleine geht das ja auf meinem Minibalkon :-) Außerdem musste ich ganz in Ruhe mal ausprobieren, eine Art Übertopf mit Firmenlogo zu gießen. Den möchte ich nämlich mitsamt einer tollen Orchidee zu einem Firmenjubiläum verschenken. Und das hat auch alles bestens geklappt. Beim nächsten Mal muss ich halt für meine Sachen um ein wenig Asyl bitten und nicht so ungeduldig sein :-)



Und das andere Schöne, was mir passiert ist, war ein Überraschungspäckchen von der lieben Rosi *klick*. Ich komme also total kaputt nach Hause und im Briefkasten ist eine Karte vom Paketboten die besagt, dass ich mal meinen Krams bei den Nachbarn einsammeln soll...
Okay, ich mache zwar beim Sommerwichteln bei Nicole mit - als hätte ich nicht schon genug um die Ohren!!! - aber das fand ich echt früh. Also bin ich stirnrunzelnd die Treppe rauf und habe bei den Nachbarn geklingelt. Ich weiß gar nicht wer verdutzter war: Ich, weil ich ja gar nicht wusste, vom wem da etwas kommen sollte oder meine armen Nachbarn, die verdutzt waren, weil ich so verdutzt war :-) Lustig :-)))

Ein Blick auf den Absender brachte ja aber schnell Licht ins Dunkel. Die liebe Rosi wollte einfach nur Freude verschenken und meine Liebe, das ist ist Dir aber sowas von geglückt!
Guckt mal, was ich alles Feines bekommen habe...




Aber ich gestehe ja, dass am allermeisten dieses zauberhafte Herz mein selbiges berührt hat. Es ist extra für meine Fototasche gemacht und seht mal selbst, wie exakt Rosi die Farbe getroffen hat. Ich bewundere diese gehäkelten Herzen schon so lange, habe aber da niemandem von erzählt und jetzt das, ich freu mich wie Bolle und drücke Dich ganz feste liebe Rosi! Und verspreche Dir hoch und heilig, dass ich das nächste Mal von vorne herein und egal mit welcher Begleitung Zeit für ein Treffen einplane, wenn ich mal wieder in der Nähe von Dresden bin!










Tja und dann habe ich gestern ganz zufällig noch diese Kuchendeko entdeckt:

















Wer hier schon länger mitliest, dem könnte sich erschließen, was diese Farben zu bedeuten haben....

LIGASTART!!!!!

Äh ja und der Grund, warum ich heute noch mal die Küche putzen musste oder auch "Prinzessin auf der Zuckerperle", erstaunlich wie weh die kleinen Scheißerchen tun, wenn man barfuß drauf tritt :-)

So, ihr Lieben, das war es für heute - ihr wisst ja, die To-Do-Liste wartet immer noch und morgen geht die neue Arbeitswoche los...
Ich versuche heute noch eine handvoll Projekte zu beenden, dann kann ich euch nämlich demnächst noch gaaanz viel zeigen.
Geht es euch eigentlich auch immer so, dass ihr entgegen aller guten Vorsätze und Bemühungen dann doch auf einmal wieder Dutzende angefangene Projekte habt? Wie viele geöffnete Klammern, die endlich geschlossen werden wollen....
Gruselig - arbeite jetzt an der Klammerschließung!