Sonntag, 24. Mai 2015

Bloggertreffen in Hannover

Jaaa, gestern war es endlich soweit: Das Bloggertreffen stand an.

Nach kurzfristigen Zu- und Absagen waren mit dabei (in alphabetischer Reihenfolge).

Anke - Mein Fachwerkhäuschen *klick*
Antje - Sophinies *klick*
Grittli - Grittlis Blog *klick*
Nicole - Schneckenhaus *klick*
Sandra - Decofine *klick*

und naja - meine Wenigkeit ;o)

Gut, Samstagmorgen also. Die letzten kleinen Vorbereitungen und der allwöchentliche Haushaltswahnsinn (wer macht hier eigentlich den ganzen Dreck, wenn ich nicht da bin???) liefen noch bis in den späten Abend, aber der Wecker durfte ja auch später als üblich klingeln. Blöd nur, dass das niemand meiner inneren Uhr gesagt hat. Kurz vor 6 war die Nacht also dann doch schon wieder vorbei :-(
Also, aus dem Bett geschlichen, Fenster auf, den Vögelein beim Morgenkonzert zugehört und gehofft, man würde noch mal einschnusseln... - Fehlanzeige! Und der Gedanke: Na toll und wo bitte ist die Sonne???

Statt dessen - und das gebe ich offen zu - machte sich ein Kribbeln im Magen breit: Echte und pure Aufregung. Eigentlich vollkommen gaga, denn zwei der Mädels kenn ich schon persönlich und ich wüsste nicht, warum der Rest nicht genauso lieb, nett, freundlich, inspirierend und lustig sein sollte.
Aber gegen manche Sachen kommt man halt nicht an...

Gut, Sonnenschein würde es also vorerst nicht geben, dafür zeigt das Thermometer aber um die frühe Zeit milde 15° an, also klappt wenigstens der Plan, in die Stadt zu radeln, ein echter Luxus, denn ich muss sagen, vor dem Verkehr, von dem ich in der Stadt ausging, graute es mir dann doch.

Um 10 Uhr ging es los, wir trafen uns zum Frühstück im Café "Glücksmoment" *klick*. Ich mag es sehr, obwohl ich gestehen muss, dass das alte Ladenlokal deutlich mehr Charme hatte...














Anfangs sah es noch so aus....

.... doch schnell war klar, wir hatten HUNGER :-)





















Das wunderschöne gefilzte Bad, was ihr auf dem Foto seht, hat Anke für jeden mit dabei gehabt. Sooo schön, danke nochmal Du Liebe! Ihr könnt es hier bestimmt auch später nochmal dekoriert entdecken!

Jetzt habe ich noch ein Bilder aus dem Cafè für euch, denn man kann dort nicht nur gemütlich sitzen, plauschen und futtern, sondern auch shoppen...




Neben Geschirr und jeder Menge Deko-Tüddel werden aber auch feine Sachen rund ums Backen verkauft!


















Wir waren ja noch etwas unentschlossen, wie denn der Tag wohl weiter gehen sollte. Eigentlich hatte ich gedacht, dass wir auf's Rathaus gehen, aber dafür war es zu bedeckt.

Ich muss gestehen, dass ich gar nicht auf dem Schirm hatte, dass ja samstags immer der große Flohmarkt entlang der Leine ist.
Also ab durch die schöne Altstadt zum Flohmarkt :-)


Hm, irgendwie bin ich wohl auf dem Flohmarkt über's fotografieren hinweg gekommen, aber vielleicht entdeckt ihr ja was bei den anderen Mädels.

Ihr Lieben, ich fand unser Treffen sehr schön, so was können wir doch glatt noch einmal machen ;o)

Und pünktlich zum Fußball war ich sogar auch zu Hause, die "Roten" haben es ja dann doch noch geschafft... puh, seufz!

So, eine kleine Geschichte habe nun doch noch zum Schluss für euch...
Ich dachte, dass es eine ganz nette Idee wäre, keine Giveaway-Tüten fertig zu machen. Wie auf jedem anständigen Kindergeburtstag ;o)
Lange habe ich gegrübelt, was da alles rein sollte und ursprünglich wollte ich ein "mini Care-Paket" basteln, mit Pflastern gegen Blasen, Sonnencreme, Taschentüchern, Naschkram... halt alles, um gut gegen alle Eventualitäten gewappnet zu sein.
Wenn mir eins widerstrebt, dann ist das Schnorren, aber mal schnell über den eigenen Schatten gesprungen, ab zum türkis farbenen Kosmetikriesen und nach Sonnencremepröbchen gefragt. Ich muss sagen, die Mädels dort waren ausnehmend nett und haben echt gesucht, aber nichts gefunden. Auch in zwei anderen Geschäften war nichts zu machen. Auf dem Rückweg zum Auto kam ich dann noch an einer Apotheke vorbei, die sich auch ganz groß "Cosmetics" auf die Fahne Fensterscheibe geschrieben hatte, also ein letzter Versuch. Leider war gerade nur ein männlicher Apotheker verfügbar und den fand ich sofort aus dem Bauch raus total unsympathisch, kam aber aus der Nummer nicht mehr raus. Mein Bloggertreffsprüchlein habe ich auch gar nicht mehr aufgesagt, sondern nur nach einer Probe gefragt. Er schaute mich befremdlich an und ging nach hinten und kam tatsächlich mit einer Probe zurück. Mein Herz machte einen kleinen Hüpfer, denn ich liebe es ja, wenn ein Plan funktioniert und im Geiste sah ich alles schon fertig vor mir. Ich hatte mir auch gerade überlegt, dass ich ihm - unsympathisch hin oder her - doch noch meine Geschichte erzählen und somit nach weiteren Proben fragen würde, als ich die Probe in die Hand bekam und genauer sah: Sonnencreme für die Haut 50+ - na Dankesehr! Was für ein A... ;o)

In diesem Sinne, habt noch ein schönes Pfingstwochenende!!!

Sonntag, 17. Mai 2015

Kistenweise Ordnung schaffen...

Hallo, seid ihr noch da-a?

Ich trau mich ja kaum, das zu fragen. Ich habe mich hier wirklich rar gemacht. Auf meinem Blog und auf Euren auch. So sorry, aber manchmal ist das so. Und wie schreibe ich eben so schön bei anderen: Bloggen soll Spaß machen und keinen Stress bedeuten.

Jaja, tolle Worte... Trotzdem habt ihr mir schon gefehlt und was ich betreibe ist Jammern auf hohem Niveau, das weiß ich wohl auch. Aber ich werde versuchen, mich wieder ein wenig regelmäßiger hier blicken zu lassen.
So, nachdem ich gerade zwei Wochen Dashboard aufgearbeitet habe, will ich wenigstens auch noch einen kleinen Post da lassen. Ist ja nicht so, dass hier nix passiert, nö, es fehlt nur die Zeit zum Schreiben. Wenn meine Gedanken gleich ins Laptop fließen würden... ;o)

Der Zeitpunkt, um sich etwas zu verkrümeln ist denkbar schlecht gewählt, wenn man selber ein Bloggertreffen organisiert, das weiß ich wohl auch. Aber ich kann Euch versichern, dass der Termin steht und ein Tisch für uns reserviert ist. Ich habe alle, die mir ein "JA" zugerufen haben angemailt, wenn jemand fehlt, dann wäre jetzt ein superguter Moment mir auf die Finger zu klopfen!
Ich freu mich auf jeden Fall, am Samstag viele von Euch persönlich kennen zu lernen oder wieder zu sehen. Hoffentlich ist es bis dahin etwas wärmer! Mai geht doch sonst irgendwie anders, oder?

Gut, kommen wir aber zum eigentlichen Thema. Es ist ja nicht so, als hätte ich derzeit nicht schon genug um die kleinen Öhrchen, nein, da muss man mal eben den Frühjahrsputz mit einschieben. Inklusive dem Aufräumen und Ausmisten von Garage und Kleiderschrank. Ha, keine Sorge, durch bin ich damit noch lange nicht so richtig, ein "unentschieden Klamottenhaufen" liegt hier immer noch faul in einer Ecke rum und nachdem alles Brauchbare bei Fairkauf gelandet ist, stünde jetzt mal der Wertstoffhof an.
Und einen Gruselkeller des Schreckens gibt es auch noch. Hat jemand Mitleid?

Gut, kommen wir nun zu meinem kleinen Kisten-, Körbe- und sonstwas Wahn :-)
Angefangen hat alles damit, dass mir die Unordnung in der Schublade von meinem Esstisch auf die Nerven ging. Wie es immer so ist mit Schubladen, da verschwindet alles schnell rein und genauso sieht es dann nach kurzer Zeit auch aus :-(

Wie praktisch, dass ich beim Küche aufräumen einen Erdbeerkiste entdeckt habe. Also eine Erdbeerkiste ist im Prinzip eine Mandarinenkiste nur nicht ganz so hoch. Schaut mal:

Ich fand die Kiste so toll, dass sich die Schrift erhalten habe, nur der Rest drum herum wurde schnell weiß gestrichen.


Leider habe ich dann festgestellt, dass die Kiste trotzdem für die Schublade noch zu hoch war, aber das ist ja kein Problem, was mal nicht eben mit einer Säge gelöst werden kann, also ritze - ratze ab damit :-)

Und schon kann alles Stempelgedöns in die Kiste und die Kiste in der Schublade verstaut werden. Ufz, Baustelle Nummer 1 erfolgreich bekämpft! 


Die nächste Baustellen, bzw. Baustellen Nummer 2 & 3 waren etwas umfangreicher. Zum einen wollte ich eine Kiste für Mützen, Tücher und Schals und zum anderen einen Korb für ein aktuelles Häkelprojekt.
Dafür ging es erst einmal ab in den Keller, den Boden schnell ausgelegt und eine Dose Mattlack im Anschlag...



So wurde aus der frisch gekauften Kiste in natur eine weiße Kiste und der alte braune Weidenkorb bekam auch einen neuen Look.

Damit war aber erst die Hälfte erledigt, denn schließlich sollten ja - und dafür fehlt mir echt das Wort - "zerbrechliche" Sachen rein gelegt werden. Nee, das trifft es nicht ganz, aber halt Sachen, die natürlich keine Fäden ziehen sollten, also musste der Innenraum entsprechend verkleidet werden.
Das graue Vichykaro vom Möbelschweden ist dafür mehr als perfekt geeignet, da er etwas stabiler ist, als normaler Baumwollstoff, den man zu kaufen bekommt.


... und einmal befüllt. Inzwischen quillt die Kiste aber auch schon über, ich glaube ich muss mal die Wintersachen weg sortieren. Aber immerhin finde ich so alles wieder. Vorher waren Mützen und Handschuhe in eine ungenutzte Tasche im Wandschrank gestopft. Keine schlechte Lösung, wenn frau sich das gemerkt hätte und nicht im November so verzweifelt gesucht hätte... Ich gebe zu, dass es sich dann auch nur um einen sehr glücklichen Zufallsfund gehandelt hat!




Gut, für den alten Korb galt natürlich das gleiche Motto, denn wenn man da Wolle drin aufbewahren möchte, soll sich ja nichts im Korb verhakeln.

Die Außenwand war schnell gemacht. Zwei Rechtecke zuschneiden, die so groß sind, dass sie den Innenumfang des Korbs haben, von unten einfach Abnäher einnähen, die nach oben immer schmaler werden, meine gehen dann insgesamt bis zur Mitte.






Für den Boden einfach den Korb auf den Stoff stellen und einmal mit Schneiderkreide außen um den Boden zeichnen, da hat man dann gleich die Nahtzugabe mit drin :-)



Und dann einfach den Boden an die Außenwand annähen.





Eine kleine Anprobe... Da aber der Korb Henkel hat und es mir ehrlich gesagt zu viel Aufwand war, eine Lösung dafür zu basteln, habe ich beschlossen, dass das Inlet nur im Korb bleibt. Also habe ich alles vorsichtig nach innen umgeschlagen, damit man die Kettelkante nicht mehr sieht und es mit einer gebogenen Nadel direkt am Korn angenäht. Sollte ich das jetzt wirklich mal waschen wollen, müssen, wie auch immer, dann muss ich es lostrennen und später wieder einheften, aber ich denke nicht, dass das oft der Fall sein wird. Liegt ja nur Wolle drin.



So sieht das Endergebnis aus :-)








Und schwupps ist er auch schon befüllt.... Von dem Häkelprojekt berichte ich ein anderes Mal, ist außerdem auch noch nicht fertig...


Und gerade als ich dachte, das wäre es mit Körben und Kisten, haben sich meine Eltern einen neuen Einkaufskorb zugelegt. Ich habe für meinen Korb vor Jahren mal ein Rosalie-Futter genäht, welches ich immer noch heiß und innig liebe. Meine Mama hat mich dann gefragt, ob ich nicht für ihren Korb auch ein Futter nähen könnte. Klar kann ich und ich hatte sogar schon einen Stoff vom Möbelschweden im Kopf. Der musste natürlich abgenickt werden, also die Family ins Auto und ab dafür. Stoff gezeigt, der wurde für gut befunden und ich konnte mich an die Näma setzen :-)
Auch hier finde ich die Wahl sehr gut, da dieser Stoff eindeutig fester ist als der geliebte Rosalie. Für einen Einkaufskorb eindeutig die bessere Wahl, muss ich schon gestehen.

Gedanklich hatte ich den Post ja bereits vor dem Einkaufskorb fertig geschrieben, aber ich erwähnte ja schon das kleine Problem, dass das nicht telepathisch im Lappi landet. Doof eigentlich.

Also verstrich mal wieder Zeit und der Geburtstag von meinem Tanzpartner rückte näher und ich hatte mich entschlossen, dass ich ihm einen Kuchen backen wollte. Ist doch immer eine nette Überraschung.
Bei meinem neuen Job haben wir öfter Gäste im Haus und ich besorge belegte Brötchen vom Bäcker, die bekommt man praktischer Weise in so einem tollen stabilen Karton. Leider kann der kleine Messi in mir die nicht so einfach entsorgen und ich habe mir mal einen auf Vorrat mit nach Hause genommen und siehe da, kann man doch gut gebrauchen.






Noch schnell mit kleinen Tanzmäusen gepimpt und schon war die perfekte Kuchenverpackung geboren :-)

Mal ehrlich, manchmal ist das Glück doch mit den ... nein, das schreibe ich jetzt nicht! Aber kann man für diesen Anlass ein perfekteres Geschenkpapier finden? Ich glaube ja eher nicht!


Was soll ich sagen, ich war mal wieder so "auf der letzten Rille Unterwegs", dass ich zu Hause ganz vergessen habe, den Inhalt zu fotografieren.

Aber wozu gibt es Handykameras? Schnell nochmal im Kofferraum geknipst. Leider war die Fahrt etwas länger und der Tag echt sonnig, da hat die weiße Schokodeko doch etwas gelitten. das wiederum hat aber dem Geschmack gar keinen Abbruch getan und die die Freude war auch riesengroß!

Ufz, das ist ja jetzt wieder viel länger geworden, als ich eigentlich gedacht habe, naja, ihr habt ja auch vorher lange auf mich verzichten müssen! Hihihi.

So ihr Lieben, dann wünsche ich Euch noch einen schönen restlichen Sonntagabend! 
Bis demnächst!!!