Samstag, 21. Februar 2015

The Beachhouse - das neue Zuhause für meine CDs

Hallo ihr Lieben!

Ja, manchmal geht es dekadent zu im Hause LeineLiebe, da wohnen die CDs schon mal in ihrem eigenen Beachhouse ;-)

Ich muss gestehen, dass ich diesen Post schon etwas länger "auf Halde" habe, bin irgendwie nicht zu gekommen, gut, könnte an der Bilderflut liegen...
Aaaaber, vielleicht kann ich ja den Frühling locken, wenn ich ihm von einem Beachhouse vorschwärme???

Habt ihr Lust, dann bekommt ihr von mir heute eine Schritt für Schritt Anleitung, wie man aus einem 0815-CD-Regal einen wirklich schönen Hingucker machen kann.

Guckt mal, als ich angefangen habe, mein Wohnzimmer zu renovieren, habe ich mal ein Bild gemacht mal wieder im letzten Moment, daher ist auch schon alles ausgeräumt und damals sah es so aus:


Ganz sicher war ich mir aber, dass ich es nicht mehr neben dem Bücherregal haben möchte. Ein neuer Platz war auch schnell gefunden, nur gab es dort zwei Sachen zu bedenken. Beim alten Standort fiel weder auf, dass es leicht schräg über die Fußleiste stand, noch sah man den Winkel, mit dem das Regal an der Wand befestigt ist.

Also musste erst einmal die Stichsäge ran mit der ich Aussparungen für die Fußleiste ausgesägt habe.
Am neuen Standort würde man den Winkel aber sehen, da hatte aber mein Papa die rettende Idee: Den Winkel an die Wand mit einem Schenkel nach unten und dann das Regal drunter schieben und festschrauben.



Und wie ihr seht, sieht man nichts von einer Befestigung. Also ein dickes Danke an den Papa :-)
Dann konnten erst einmal die CDs wieder einziehen, endlich ein großer Karton weniger!

So, dann nehme ich euch mal mit raus auf den Balkon, denn jetzt wird es zunächst einmal grobmotorisch :-) Maschinen und Krach - ho ho ho... Nein, das sollte nicht vom Weihnachtsmann kommen :-) Kennt noch jemand Tool Time (Hört' mal wer da hämmert) mit Tim Taylor dem Heimwerkerking? Okay, zurück zum Thema: Mein Beachhouse braucht ein Dach. Ich habe mich für eine recht günstige Variante entschieden und im Baumarkt Kieferlatten mit Nut und Feder gekauft. Die sind zwar teilweise etwas krumm und verziehen sich auch mal, dafür sind sie aber leicht und leicht zu verarbeiten.

Die Latten wurden entsprechend gekürzt und dann verleimt. Zur Stabilisierung habe ich noch kleine Holzstreifen zugesägt, aber ohne Vorbohren sollte man diese nicht verarbeiten, auch wenn das Holz auch noch so weich ist.

Die Spitze habe ich mit Winkeln verbunden.

Dann geht es mit den restlichen Latten weiter. Ich habe alle auf die entsprechende Länge gekürzt. Da man die Tür von der Seite sieht, musste auch die Nut weggesägt werden, eine Latte wurde in der Breite gekürzt, damit sie passgenau vor das Regal passt.

Vom Grundsatz her habe ich nicht 150% genau gearbeitet und die Sägekanten auch nur bedingt gefeilt, denn ich wollte ganz bewusst einen rustikalen Beach-Touch.

Die Federn habe ich mit Wandfarbe weiß gestrichen, die Latten an sich mit der Wandfarbe in taupe. Die Latten wurden verleimt....

Zur besseren Stabilität habe ich eine kleine weiß gestrichene Holzlatte angebracht.
Bis dahin habe ich ja alles alleine gewerkelt, aber der Anbau der Tür war mir dann doch zu heikel, also habe ich mit Unterstützung von einem lieben Freund geholt. Und siehe da, im Handumdrehen war die Tür am Regal fixiert. Ein Magnetverschluss hält sie zuverlässig zu und ein Keramik-Möbelknauf ist der passende Griff dafür!

Soweit so, jetzt geht es ans Feintuning. Natürlich wollte ich kein Dach, unter das man so drunter schauen konnte! Also ging es ab in den pink-orangenen Yippieh-Baumarkt, eine MDF-Platte kaufen. Eigentlich wollte ich mir ein Quadrat zusägen lassen, dessen Seiten der Schenkellänge des Dachdreiecks entspricht und dann einmal diagonal mit der Stichsäge durch.
Aaaaber ich dachte, ich frage trotzdem mal nach, ob die nicht auch dreieckig sägen können. Nee, können sie natürlich nicht, das gibt die Maschine schon nicht her, aber seht mal, was der liebe Mitarbeiter am Holzzuschnitt unter Einsatz seiner Fingerkuppen für mich gezaubert hat: ein Dreieck!

Ich konnte meinen Augen kaum trauen und mochte auch nicht sagen, dass es jetzt eigentlich einen Zentimeter zu klein ist... Das macht man dann ja auch nicht. Da suche ich doch lieber nach Alternativen und habe mir kurzerhand eine kleine Leiste besorgt. Das Dreieck wurde auch mit weißer Wandfarbe gestrichen, schön satt, damit man den Pinselstrich noch gut erkennen kann.
Dann die Leisten entsprechend zusägen und festleimen. Das Dreieck an sichwird übrigens wieder von Winkeln gehalten. 


 So fertig, aber an ein richtiges Beachhouse gehört auch eine Nummer!


Für mich hat sich da natürlich die "21" angeboten, an einem 21. bin ich schließlich mal auf diese Welt geschlittert :-)
Das ist übrigens das Nummero-Zeichen, das weiß ich aber auch erst nachdem ich hartnäckig danach gesucht habe...                                                 Also, die entsprechende Stelle mit Kreppband abkleben und den Ausdruck fixieren.
Dann mit einem spitzen Stift die Konturen auf das Kreppband durchdrücken und mit Bleistift nachzeichnen.

 Dann mit einem Bastelskalpell vorsichtig die Zeichen raus schneiden.
 Bestenfalls sollte das Ganze dann so aussehen:
 Jetzt noch einmal mit weißer Farbe drüber streichen, damit die Ränder "verschlossen" sind und die nächste Farne nicht unter das Kreppband laufen kann.

Schnell mal zwischendurch hochschauen und den schönen Sonnenuntergang genießen :-)

Und wenn alles gut getrocknet ist kann es weiter gehen. Wie gesagt, ich wollte es unperfekt und die Ziffern gerne etwas verwittert. Da fiel mir ein, dass ich vom Basteln mit Serviettentechnik noch Kraklierlack im Schrank hatte. Also habe ichdiesen als nächstes satt aufgetragen und erneut gut durchtrocknen lassen.
Und dann mit schwarzer Farbe drüber gestrichen. Leider habe ich diese wohl etwas zu satt aufgetragen, denn die Risse hätten noch mehr sein können aber im Endeffekt gefällt es mir so richtig gut - und ihr müsst es ja nicht weiter sagen :-)

Und so sieht mein Schmuckstück nun komplett aus. Sorry, ein besseres Bild ist leider nicht drin, ich stand schon ganz an die gegenüberliegende Wand gekuschelt. Aber ich denke, ihr könnt euch so ein ganz gutes Bild machen.

Ich bin mit dem gesamten Ergebnis hochzufrieden. Da auf diese Wand auch mal Sonne scheint, hatte ich ein wenig Angst, dass die CD-Cover verblassen, das kann jetzt nicht mehr passieren, außerdem stauben sie nicht mehr ein und die Optik finde ich viel besser als so ein "buntes Regal".

So, ihr habt es geschafft, das war mein DIY zum CD-Regal im Beachhouse-Style mit der kleinen Bilderflut. Ich hoffe ihr hattet Spaß :-)

Jetzt noch schnell das neues Granny vom Gypsy Cal gezeigt....


... habt ein feines Wochenende!!!


Kommentare:

  1. Huhu du Liebe,
    es sieht jetzt einfach nur klasse aus!!
    Wusstest du eigentlich, dass ich hier auch zwei von den Regalen rumstehen habe....und mir das so super toll gefällt..... und weil du das doch so super kannst..... da dachte ich mir..... dass du vielleicht.... ;)))))))))
    (Ich sag schon mal "Danke" im voraus! *griiins*)
    Sei herzlich gegrüßt und genieße dein Wochenende, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Du bist mir ja eine :-) Äh, aber wohnst Du denn weit weg *lach* - alles reine Verhandlungssache ;o)))))
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und freue mich, dass Dir mien umgetunter CD-Ständer gefällt!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  2. Ja, Oberklasse!!! . . . das ist aber ein feines Häuschen geworden, was "Frau" so alles kann !!!!
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar liebe Doris, frei nach dem Motto: Hilf Dir selbst, dann wird Dir geholfen!
      Lieben Gruß
      Vanessa

      Löschen
  3. Hallo Vanessa !
    Du bist nicht nur handarbeitstechnisch begabt, sondern auch handwerklich ? Ich hab Angst ;o) !

    Die Idee ist toll und das Häuschen ist ein absoluter Hingucker geworden ! Ich bin begeistert !
    Hast Du klasse gemacht !

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Daaaaaaaaaanke Du Liebe, gerade von Dir ist das echt ein Kompliment. Ich freu mich- Also anders gesagt: meine CDs und ich sind glücklich :-)
      Dir auch ein schönes Wochenende!
      Vanessa

      Löschen
  4. Liebe Vanessa,
    dein Beachhouse für die CDs gefällt mir außerordentlich gut! Auch die Farbe Taupe mit den weißen Absetzungen sieht klasse aus! Gratuliere, das ist dir sehr gut gelungen. Doch ich würde gerne noch wissen, wie wurde denn die Tür jetzt befestigt?
    Liebe Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathinka,
      ich danke Dir, bin gerade noch unterwegs, habe ich Deine Mail-Adresse? Dann shicke ich Dir mal Bilder von der Befestigung :-)
      Auch Dir ein schönes Wochenende!
      Vanessa

      Löschen
  5. Ein komplett gelungenes Projekt, Dein CD-Beachhouse, ich bin total begeistert, was Du aus so einem ollen Regal gezaubert hast. Die Idee mit dem Dach und der Nummer darunter, setzt dem Ganzen im wahrsten Sinne des Wortes die Krone auf. Und hinter der hübschen Tür verschwinden die "unruhigen" Teile und sind geschützt....genial. Hut ab, großes Kompliment und dazu liebe Grüße vom Waldstrumpf MANU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, das klingt jetzt so albern, aber Dein Kommi ist echt ein Ritterschlag. Du machst in eurem Waldstrumpfhaus immer sooo tolle Sachen,die ich bewundere, also ich danke dir für Deine lieben Worte!
      Viele liebe Grüße zurück zu Dir
      Vanessa

      Löschen
  6. Mit dem Ergebnis wäre ich auch hochzufrieden. Das sieht echt super aus! Ein richtiger Hingucker.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Susanne,
      es ist wirklich ein richtiger Hingucker und was noch schöner ist, ich freu mich jeden Tag daran, denn er steht ganz in der Nähe vom Tisch, an dem ich nähe oder am Lappi sitze - wie jetzt gerade :-)
      LG Vanessa

      Löschen
  7. Liebe Vanessa!
    Wow, wie begabt du bist... das hätte ich mir niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie im Leben zugetraut, das selber zu baue.... meinem Schatz schon ;0) !
    Das Beachhouse sieht wunderbar aus... ich bin hin und weg und baff ;0)
    Liebste Grüße zu dir und ein großes Kompliment an dich ♥♥♥
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli!
      Oh vielen Dank, da werde ich ja ganz rot :-) Aber vieles muss man nur angehen, einfach Mut und drauf los! Am Anfang wurde ich von meinem späteren Helferlein ja auch komisch angeguckt - also bildlich gesprochen, als ich vom Projekt am Telefon berichtet habe... ;o)
      Und jetzt ist er begeistert!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  8. Liebe Vanessa,
    Das sieht richtig toll aus! Ich bewundere Dich dafür, dass Du das selber hinbekommen hast - ehrlich gesagt hätte ich bei sowas meinem Freund zwar handlangern können, aber alleine hätte ich es nicht hinbekommen. Oder wenn, dann hätte es wohl ein wenig irritierend ausgesehen... ;-)
    Einen schönen Sonntag und alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Nadia, das ist aber lieb von Dir.
      Ich hoffe, Du hattest auch einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  9. Wonderful !!! Great didea and great job !!! I'm impressed ! HAve a lovely week end !

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vanessa,

    das sieht absolut großartig aus :)) SUPERKLASSE!!

    herzlichst
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Super! Das gefällt mir echt gut. Und selbst gemacht, toll!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      vielen Dank für Deine lieben Worte!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  12. Liebe Vanessa!
    Dein Beachhouse ist klasse geworden. Eine richtig tolle Idee.
    Schönen Sonntag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Nicole :-)
      Dir einen schönen Wochenstart!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  13. Liebe Vanessa,
    wow....wow....wow.... genial kann ich da nur sagen!!!!! Einfach super geworden! Gratuliere...... :-) Merkst du es fehlen mir die richtigen Worte! Bin heute sprachlos!!!!!!!!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      nicht schlecht, ich habe Dich sprachlos gemacht, das kommt doch bestimmt auch nicht so oft vor, oder? :-)
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  14. WOW Vanessa!
    Hut ab so ein tolles Unikat hat nicht jeder !!!!!
    So schön, bin begeistert
    GLG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee liebe Silke, das gibt es nur bei mir :-)
      LG Vanessa

      Löschen
  15. Liebe Vanessa....so cool! Eine feine Idee und Du bist handwerklich hochbegabt! Ist nicht jeder, nein, nein...neidisch guck ...
    Eine tolle Geschichte mit einem klasse Hintergrund, und beschrieben wie im Arbeiten mit Holz - Buch. Hast ein chickes Endergebnis, das zumal nur einmal existiert. Habe einen schönen Wochenbeginn und ich sende ein Drückerle, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rosi,
      erst einmal schicke ich den dicken Drücker zu Dir zurück. Und daaa-an, vielen lieben Dank für Dein Kompliment, ich freu mich!
      Dir auch einen schönen Wochenstart!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen
  16. Wow, liebe Vanessa-ein tolles Beachhouse der ganz anderen Art!
    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja es stellt sich irgendwie die Frage wer sich hier wem anpassen musste, das Beachhouse den CDs oder der CD-Ständer dem Beachlook?
      Liebe Grüße zurück,
      Vanessa

      Löschen
  17. Liebe Vanessa,
    der Schrank ist der Hammer!! Meine Güte, sieht der toll aus!! Was du alles kannst......
    Ganz viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Du Liebe, jetzt werd ich aber doch ein bißl rot....
      Ganz liebe Grüße zu Dir zurück,
      Vanessa

      Löschen
  18. Liebe Vanessa,
    der Schrank ist total schön geworden, vor allem im Original. Aber das weißt du ja schon. Liebe Grüße zu Dir, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA, weiß ich, ist aber trotzdem schön, es nochmal zu lesen;o)
      <3

      Löschen
  19. Moin Vanessa, wow das CD-Beach-House sieht richtig richtig gut aus! Und bei der Baumarkt-Geschichte musste ich doch sehr lachen (da ist man schonmal behilflich und dann passt es einem doch wieder nicht) - göttlich! Hätte auch ich sein können.
    Aber schließlich zählt doch das Ergebnis und da kannste echt stolz auf Dich sein, ich hätte mich das nicht getraut.
    Einen ganz schönen Abend und liebe Grüße von Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Lotte, es ist wohl so,man kann es einem nie Recht machen. Naja, ich zumindest habe mir aber abgewöhnt, den Männern im Baumarkt zu erzählen, was das für ein Projekt ist. Fehlende Vorstellungskraft - Du verstehst? Ich könnte Dir da Geschichten erzählen, als ich die Betonlampe geplant habe... OMG!!! Oder auch bei meinem Schrank, aber das ist eine andere Geschichte, die erzähle ich ganz bald!
      Liebe Grüße
      Vanessa

      Löschen