Freitag, 2. Mai 2014

Blaue-Blümchen-Tunika

Hallo Ihr Lieben!

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich das so schnell würde sagen schreiben können: Herzlich Willkommen an meine neuen Leser :-)
Ach ich freu mich so! Ist doch ein tolles Gefühl, wenn man nicht mehr nur einfach so vor sich hinschreibt und das kleine Blögchen langsam Laufen lernt!

Aber jetzt musstet ihr ja schon wieder eine ganze Weile auf mich verzichten. Es war Ostern, am letzten Osterfeiertag auch noch mein runder Geburtstag und dann überkam mich spontan das Verlangen, das Wohnzimmer neu zu streichen (und das alles nur, weil ja die neue alte Kommode bei mir eingezogen ist, die mit der ich auch meinen Blog gestartet habe :-) ).

Zum Wohnzimmer-Make-Over gibt es in einem anderen Post nochmal mehr!

Denn jetzt möchte ich erst noch einmal diese Gelegenheit nutzen, um von der weltallerbesten Freundin zu berichten, die mich an meinem Geburtstag mit ganz vielen tollen und leckeren Sachen überrascht hat. Eine Riesenfreude hat sie mir mit meiner neuen Kulturtasche gemacht, die hatte sie nämlich schon für 2 ihrer Kiddies genäht und ich fand die sooo toll. Seid ihr neugierig geworden? Dann huscht mal schnell rüber zum Diasternchen, aber Wiederkommen :-) Ich will Euch doch noch von meiner neuen Tunika berichten!

Uuuuund? Wie findet ihr meine Opstap? Ist die nicht wirklich traumhaft schön geworden? Die kleinen Cake-pop-Monster waren grauenhaft lecker... mjam, muss wohl mal öfter wieder Fahrrad fahren! Und dass Frl. L und Herr F. auch schon so mit dem Herzen dabei sind, liegt wohl eindeutig in den Genen!!!

So, nun aber, am Gründonnerstag haben wir (also Diana und ich natürlich) noch einen Ausflug in einen für uns neuen Stoffladen gemacht. Dass es nicht nur beim Gucken geblieben ist, brauche ich wohl nicht groß erwähnen, oder?

Das ist ein Teil meiner Beute:


Nach dem Schnitt aus der Ottobre 5/2013 sollte eine Tunika entstehen. Den Schnitt habe ich im letzten Jahr schon einmal genäht und war mit dem Ergebnis recht zufrieden. Lediglich die Taschen auf dem Vorderteil habe ich mir vorerst gespart. Eigentlich sind die toll und praktisch, aber so ganz sicher war ich mir dann doch nicht. Aber Stoff ist ja noch da, also ist auch noch alles möglich :-)

Ich weiß, dass ich Karfreitag, als ich angefangen habe, noch mehr Bilder gemacht habe, zwischenzeitlich hatte ich aber Probleme mit Kamera und SD-Karte und ich fürchte, ich habe die ein oder andere Diskussion wohl verloren...

Nachdem mir Karfreitag irgendwann die Nähluft und -lust ausging, habe ich mein Werk gestern beendet. Ich finde ja auch, dass der Stoff für das Nieselgrau draußen entschädigt.

Viel musste ich gar nicht mehr machen. Nur die Ärmel- und Seitennähte schließen und dann schnell rüber zum Bügeleisen. Denn "gut gebügelt ist halb genäht" bewahrheitet sich immer wieder!


Anschließend schnell alles mit einer Zwillingsnaht fixieren


und dann schnell überwerfen und versuchen, ein Foto für Euch zu knipsen. Ich sage Euch jetzt mal nicht, der wievielte Versuch das war, aus dem man überhaupt etwas Brauchbares herausschneiden konnte.


Und noch mal...


Naja, zumindest haben mich keine Nachbarn gesehen, als ich auf meinem Balkon herumgesprungen bin, um  ein Foto hinzukriegen. So verzweifelt wie ich war, hätte ich die glatt um Hilfe gebeten :-)

So, das war's schon wieder. Danke, dass Ihr bis zum Ende durchgehalten habt!

Ich habe den nächsten Post im Kopf schon fertig und ein Großteil der Fotos bearbeitet. Jetzt muss mein kleines UFO nur noch fertig werden und dann zeige ich Euch mein neues Häkelkissen!

Ich beeile mich auch, versprochen!

Bis dahin habt noch einen schönen Tag (gibt es auch Glückliche unter Euch, die 'ne Brücke haben????)

Liebe Grüße
Vanessa





Kommentare:

  1. Ich finde die Tunika super, auch angezogen ist sie total schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaanke und Du hast sie ja sogar schon im Original gesehen :-)

      Löschen